/// Rubrik: Kultur | Topaktuell

Keine Angst vor dem bösen Wolf

Kreuzlingen – Neun Klassen aus dem Schulzentrum Seetal hörten sich am letzten Montag, 5. Februar, «Peter und der Wolf» von Sergei Prokofievs an. Das musikalische Märchen handelte vom schlauen, kleinen Peter und dem den grossen, gefährlichen Wolf.

Am Montag durften 9 Klassen der Schule Seetal dem Stück: «Peter und der Wolf» lauschen. (Bild: zvg)

Mit dabei war auch der quirlige Vogel und die Katze. Die fette Ente gefiel den Kindern besonders gut. In einer Bearbeitung für das Holzbläserquintett und einem Sprecher präsentierte die Musikschule der Jugendmusik Kreuzlingen «Peter und der Wolf».

Julia Stocker, Querflötistin und Lehrerin der JMK, spielte mit dem Driftwood-Ensemble auf. Dazu erzählte Dan Dunkelblum die Geschichte auf eindrückliche Art und Weise. Die Schülerinnen und Schüler fanden die Musik schön, weil sie mit einer Geschichte verbunden wurde. Für einige Kinder war die Welt der klassischen Musik Neuland. Einige gaben an, jetzt mehr Musikinstrumente zu kennen. Andere mussten sich fest konzentrieren, um der Musik und der Geschichte zu folgen. Durch den Bundesgerichtsentscheid «Unsere Volksschule ist kostenlos», mussten die Kinder keinen Beitrag bezahlen. Die Schule Kreuzlingen bezahlte den Schülerinnen und Schülern den Eintritt.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.