/// Rubrik: Region | Topaktuell

Alte Schale, neuer Kern

Kurzrickenbach – Das altehrwürdige Restaurant Hörnli im Quartier Kurzrickenbach hat eine Kernsanierung hinter sich. Saal und Raucherstübli machten Platz für 13 schicke Wohnungen. Für das Wirtshaus wird ein neuer Pächter gesucht.

Jede Wohnung hat eine eigenen Besonderheit, wie dieser Kronleuchter. (Bild: ek)

Gerüste verdecken derzeit ein markantes Gebäude im Ortskern von Kurzrickenbach. Das Restaurant Hörnli erhält eine neue Fassade im alten Glanz, samt Schriftzug und Wirtshausschild. Das Innere des jahrhundertealten Gemäuers hingegen ist auf den neusten Stand gebracht worden. Hochwertige Marmorböden, Schubiger-Küchen, helle Räume, die zentrale Lage und sogar ein Lift machen die neu geschaffenen Wohnungen perfekt für Kleinhaushalte.

«Wir haben uns für ein mediterranes Flair entschieden», erklärt Urs Kramer, Geschäftsführer der Kramer Immobilien AG, die Idee hinter dem Innenausbau. «Im heutigen Markt muss man sich absetzen», so der Immobilien-Treuhänder. Deshalb hat jede Wohnung ihr eigenes Gimmick erhalten, wie zum Beispiel ein Balkon, eine Terrasse, Eckbadewanne oder sogar einen Kronleuchter. Dafür musste auch der alte Saal und das Raucherstübli weichen. Aus der aufwändigen Kernsanierung enstanden sind 13 Wohnungen zwischen 1 bis 3½ Zimmern. Allzu viel wollten und durften die Bauherren aber nicht verändern, denn das Haus steht unter Denkmalschutz. «Die Zusammenarbeit mit den Behörden hat gut funktioniert», freut sich Dr. Markus Neff, Verwaltungsratspräsident der Kingshouse Immobilien AG, über den Abschluss der Arbeiten. Seine Firma hat gute Erfahrungen gemacht mit restaurationsbedürftigen Häusern. «Hergerichtete Wohnungen sind beliebt bei Mietern.» Das Restaurant, welches auf eine hundertjährige Geschichte zurückblick, ist gemäss den Auflagen der Stadt zu erhalten. Mit der

Verwaltungsratspräsident Dr. Markus Neff (l.) und Immobilien-Treuhänder Urs Kramer begutachten den Innenausbau des Hörnlis. (Bild: ek)

Eröffnung lassen sich die Inhaber der Liegenschaft jedoch noch etwas Zeit, frühestens im Sommer soll man in der Gaststube wieder einkehren können. Früher hingegen sind die Wohnungen fertig, bereits ab April stehen die ersten zum Einzug bereit. Offizieler Vermarktungsbeginn ist nächstes Wochenende an der Immozionale. Beim Stand der Kramer Immobilien können Interessierte sich ein genaueres Bild der neuen Wohnungen machen.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.