/// Rubrik: Marktinfos | Topaktuell

Flexibilität für Lernende

Kreuzlingen – Migranten aus über 40 Nationen buchen seit sechs Jahren Kurse bei «Deutschkurse am See» und dürfen entsprechend ihrer Arbeitsschichten auch innerhalb verschiedener Kursgruppen ohne Mehrkosten wechseln.

Die Freude am Lernen steht bei den Kursen im Vordergrund: Deutschlehrerin Sintija Konstanzer (vorne) mit ihren Kursteilnehmern. (Bild: zvg)

Im behaglich eingerichteten Kursraum sitzen vier bis sechs Kursteilnehmer an einem ovalen Tisch und sehen sich beim Lernen in die Augen. Von Anfang an sprechen sie über persönliche Themen aus ihrem Privatleben. Was alle verbindet, ist ihre grosse Motivation, gut Deutsch zu lernen und viele vermissen ihre Familien und Freunde. Imen aus Tunesien (B2) findet: «Das Besondere an unserer Schule ist, dass unsere Gruppe für mich wie eine Familie ist.»

Gründerin Silke Heit und ihr Pä-dagogen-Team arbeitet mit viel Freude aus Berufung am Unterrichten. Jeden Kursteilnehmer schätzen die hochqualifizierten Lehrerinnen respektvoll als Persönlichkeit und fördern ihn auch in der Gruppe ganz individuell. Es entstehen wertvolle neue Freundschaften: Einladungen zum Kaffeetrinken zu Hause gehören genauso dazu wie Vermittlung von Kontakten für Arbeitsstellen.

Im Kurs verwenden die achtsamen Lehrerinnen neben den Übungen aus dem Buch «Studio d» auch praktische Beispiele aus dem Alltag und Berufsleben der Teilnehmer. Pawel aus Polen (B1): «Frei sprechen und gleichzeitig im Grossbildschirm die Sätze lesen können, ist eine grosse Hilfe für mich.» Dadurch sind alle motiviert und lernen auch den notwendigen Berufswortschatz für die Arbeit leichter und intensiver.

Lernen trotz Schichtarbeit
Neue Kurse starten ab 27. Februar von morgens 8.45 Uhr bis abends 20.30 Uhr in allen Niveaustufen von A1 bis C2 mit zwei oder drei Lektionen. Schichtarbeiter dürfen dabei wochenweise in den Kursen wechselnd teilnehmen und verpassen so trotz unregelmässiger Arbeitszeiten keine Lektionen.

Leutrim aus dem Kosovo (A1) lernte zuerst vormittags: «Ich schätze es sehr, dass ich die Chance habe, unkompliziert auch an Abendkursen teilzunehmen.»

Die Grundlagen der deutschen Sprache in A1 und A2 können in ge-rade mal sechs Monaten erlernt werden, und zwar mit Erfolgsgarantie. Die Kommunikation über WhatsApp hilft beim Trainieren von Schriftdeutsch im Alltag. Tatiana aus Italien (A2) meint: «Obwohl Deutsch eine sehr schwierige Sprache ist, kann man es mit Einfachheit und Leichtigkeit lernen, so dass der Unterricht nie langweilig wird.»

Wer bis zum Sommer gut Deutsch sprechen möchte, meldet sich zum Abklärungsgespräch und Probekurs gratis an bei Silke Heit:
Tel. 071 672 48 52
silkeheit@sunrise.ch
www.deutschkurse-am-see.ch

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.