/// Rubrik: Sport | Topaktuell

Ein Weltmeister zum Anfassen

Kreuzlingen – Edmilson Moraes wurde 2002 mit Brasilien Fussball-Weltmeister. Am Samstag war er zu Gast in Kreuzlingen, um sein Fussball-Camp vorzustellen.

Edmilson Moraes mit jungen Kreuzlinger Kickern. (Bild: zvg)

«Kreuzlingen hat sportlich sehr viel Potential», lobte Edmilson Moraes. Ganz bodenständig und sympathisch wirkte der brasilianische Fussballstar bei seinem Besuch in Kreuzlingen. Er posierte bereitwillig für Fan-Fotos und gab Autogramme, während in der Halle ein Fussballturnier gespielt wurde. Zuvor hatte er ein Freundschaftsspiel der C-Junioren des FC Kreuzlingen gegen die C-Junioren der AS Calcio gesichtet sowie ein Spiel des FCK-Bodensee-Kickers-Handicap-Teams.

«Schade, dass ich nur zwei Tage bleiben kann», meinte der Defensivspieler. Er kann es kaum erwarten, wieder zu kommen: Anlässlich des von ihm organsierten Camps werden bis zu 240 Kinder und Jugendliche die Chance haben, mit dem Weltmeister und seiner Trainer-Gruppe zu üben und sich den ein oder anderen Trick abzuschauen.

Wer die Talentscouts überzeugt, bekommt die Chance auf ein einwöchiges Probetraining in der Fussballschule des FC Barcelona. «Wir ermöglichen Talenten einen direkten Weg nach oben», versicherte der Ex-Profi. Er schaue dabei auf die fussballerische Leistung, aber auch der Charakter eines Spielers müsse stimmen. Am Fussball-Camp von 18. bis 20. Mai dürfen übrigens auch Spielerinnen teilnehmen. Es kostet 380 Euro für drei Tage und ist das erste dieser Art in der Schweiz. Man kann auch einzelne Tage für 200 Euro buchen.

Einige Erinnerungsfotos wurden geschossen. (Bild: sb)

Der Erlös des Camps fliesst in Edmilsons gemeinnützige Stiftung, die der Weltmeister in seinem Heimatort Taquaritinga auf die Beine gestellt hat. Kinder und Jugendliche aus einem von Gewalt und Drogen geprägten Armenviertel erhalten dort eine Schulausbildung. Für Erwachsene gibt es eine Abendschule. «Hier bin ich aufgewachsen und habe meine ersten Schritte auf dem Feld gemacht», sagt Edmilson. «Mit der Stiftung möchte ich der Gesellschaft etwas zurückgeben und benachteiligten Kindern eine Zukunft ermöglichen.»

Den Kontakt zu Edmilson hat Juniorentrainer Osman Dogru von der AS Calcio hergestellt. «Die Mitgliedschaft bei uns oder einem anderen Verein ist aber keine Bedingung zur Teilnahme», betonte Dogru die Ausrichtung des Projekts. Im Vordergrund steht der Spass am Fussball und nicht Vereinsrivalität.

Interessierte Eltern können ihre Sprösslinge anmelden unter Tel. 079 406 2926 oder info@bcnfutboltours.com.

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.