/// Rubrik: Polizeimeldungen | Topaktuell

Mit Bahnschranke und Zug kollidiert

Berg – In der Nacht zum Samstag prallte in Berg ein Auto in eine geschlossene Bahnschranke und kollidierte mit dem Triebwagen einer Zugskomposition. Die Kantonspolizei Thurgau sucht Zeugen.

Ein Auto kollidierte in Berg mit einer Bahnschranke und einem Zug. (Symbolbild: tm)

Kurz vor 3 Uhr war ein Lokführer mit seiner Zugskomposition von Kreuzlingen her in Richtung Weinfelden unterwegs. Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau bemerkte er beim Bahnübergang «Heimenlachen» einen Kleinwagen, der mit der Bahnschranke kollidiert war und im Bereich der Geleise stand. Er leitete sofort eine Vollbremsung ein, trotzdem kam es zu einer leichten Streifkollision zwischen dem Auto und dem Triebwagen.

Nach der Kollision stiegen der Autofahrer und sein Beifahrer wieder ins Fahrzeug und fuhren in Richtung Kreuzlingen davon, ohne sich um den Sachschaden zu kümmern. Beim Fahrzeug dürfte es sich um einen silbrigen VW Polo älteren Modelles handeln, der im Heckbereich beschädigt ist.

An der Bahnschranke und dem Triebwagen entstand ein Gesamtschaden von rund 7’000 Franken. Der genaue Unfallhergang wird durch die Kantonspolizei Thurgau abgeklärt.

Zeugenaufruf
Der Autolenker oder Personen, die Angaben zum Unfall oder zum Auto machen können, werden gebeten, sich beim Kantonspolizeiposten Weinfelden unter der Nummer 058 345 25 00 zu melden.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.