/// Rubrik: Kultur | Topaktuell

Klassik im Inselhotel

Konstanz – Morgen, 11. März, 11.15 Uhr, findet das Konzert «Fin de Siècle» im Festsaal Inselhotel Konstanz statt.

Bogdan Michael Kirsch. (Bild: Mario Riemer)

Nach einem Ausflug in die Klassik mit dem Soloquartett Nr. 2 D-Dur von Franz Anton Hoffmeister führt das Kammerkonzert «Fin de Siècle» am Sonntag, 11. März, programmatisch in die Zeit des beginnenden 20. Jahrhunderts, mit Werken von Claude Debussy, Gustav Mahler und Ralph Vaughan Williams.

Das Konzert findet im Festsaal des Inselhotel Konstanz statt, Beginn ist um 11.15 Uhr. Nach der Matinée besteht die Möglichkeit, den Vormittag mit einem Mittagsmenü im Seerestaurant des Steigenberger Inselhotels ausklingen zu lassen.

Der Epochenbegriff des Fin de Siècle steht für das endende 19. Jahrhundert und damit der Ära der Romantik. Das Gefühl des zu Ende Gehens einer Epoche stand der Aufbruchs-stimmung in eine neue Zeit gegenüber, die auch neue Ausdrucksformen hervorbringen würde. Für den musikalischen Aufbruch dieser Zeit stehen die Namen Claude Debussy und Gustav Mahler. Debussy ging als impressionistischer Klangfarbenmagier in die Musik-geschichte ein, Mahler als Symphoniker, der in jedem seiner Werke «eine ganze Welt» erschuf. Ralph Vaughan Williams sorgte zu Beginn des 20. Jahrhunderts für frischen Wind von der britischen Insel. Das Programm von «Fin de Siècle» führt in die Anfangsjahre dieser drei Komponisten und bietet die seltene Gelegenheit, ihre frühen und wenig bekannten Kammermusikwerke zu entdecken.

Gespielt werden das Klaviertrio in G-Dur von Debussy, das Klavierquartett in a-Moll von Mahler und das Klavierquintett in c-Moll von Williams.

Das Quintett dieses Vormittags setzt sich zusammen aus drei Mitgliedern der Musikerfamilie Kisch: Vater Alexander Kisch (Kontrabrass) und die Söhne Alexander S. Kisch (Violine) und Bogdan M. Kisch (Violoncello). Hinzu kommen die Pianistin Angelika Merkle und die Violinistin Katharina Henke (Viola).

Bogdan Michael Kisch gewann 2017 den Förderpreis Junge Kunst! der Stadt Konstanz in der Sparte Musik.

Karten sind bei der Südwestdeutschen Philharmonie (9.00 Uhr bis 12.30 Uhr), dem Stadttheater Konstanz (07531 900-150), und bei der Tourist-Information am Hauptbahnhof, sowie allen Ortsteilverwaltungen erhältlich. Tickets können auch bequem im Internet gekauft und per print@home ausgedruckt werden unter: www.philharmonie-konstanz.de. Die Kombikarten für Konzert und Essen sind beim Veranstaltungsbüro des Inselhotels erhältlich.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.