/// Rubrik: Stadtleben | Topaktuell

Oldtimer brauchen Starthilfe

Kreuzlingen – Ob dieses Jahr die wohltätige Oldtimerparade über den Boulevard rollt, ist ungewiss. Das Startdatum am 24. Juni steht und auch genügend Teilnehmer haben sich gemeldet, nur mit der Finanzierung hapert es noch.

Die Sponsorensuche muss angekurbelt werden, damit der diesjährige Oldtimer-Ride KonKret stattfinden kann. (Bild: ek)

Eigentlich läuft die Frist für die Sponsorensuche noch, doch bereits jetzt zeichnet sich ab, dass es bei den Finanzen knapp wird. «Uns fehlen derzeit noch rund 8000 Franken, damit der Oldtimer-Ride auf dem Boulevard zum fünften Mal stattfinden kann», erklärt OK-Präsident Remo Santandrea. Bei den ersten Benefizfahrten hätte er gemeinsam mit anderen Oldtimer-Enthusiasten die Veranstaltung noch mit privaten Mitteln gestemmt, doch der Anlass sei über die Jahre immer mehr gewachsen. «Vergangenes Jahr kamen rund 2500 Besucher», so Santandrea.

Die Idee hinter dem Oltimer Ride ist, dass die Zuschauer bei den Fahrern der alten Automobile einsteigen dürfen. Für die Rundfahrt zahlt man dann einen freiwilligen Betrag. Das Geld, das aus den Taxifahrten zusammenkommt, wird am Schluss an die Vereine Behindertenbusse Kreuzlingen und die Malteser in Konstanz gespendet. Durchschnittlich kommen so jährlich 3000 Franken zusammen. Doch damit der Anlass überhaupt über den Asphalt gehen kann, braucht es Startkapital. «Wir müssen die Zelte, Absperrungen, Werbung und die Band bezahlen», so Santandrea. Leider seien dieses Jahr viele Sponsoren abgesprungen, weshalb der Start der Oldtimer nun unsicher geworden ist. Auch das Patronat in Höhe von 3000 Franken sei noch zu vergeben. Wer also den Tank des Anlasses mit Barem füllen oder mit Muskelkraft mit anpacken möchte, findet alle Informationen auf www.oldtimer-ride-konkret.ch

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.