/// Rubrik: Stadtleben | Topaktuell

Viel Spass beim Flashmob

Bottighofen – Hauptevent der diesjährigen Kodex-Auszeichnungsfeier war ein Flashmob, den das Tanzzentrum Kreuzlingen veranstaltete. Im Dorfzentrum Bottighofen fand die Ehrung von Jugendlichen statt, welche für ein, zwei oder drei Jahre Suchtmitteln entsagen. (Paul Stähli)

Viele Jugendliche folgten der Aufforderung zum Flashmob begeistert. (Bild: Fritz Meyer)

Der Verein Kodex leitet dieses Programm zur Prävention von Oberstufenschülerinnen und -schülern seit nunmehr 30 Jahren. 112 Jugendliche konnten ausgezeichnet werden. Sie wurden begleitet von Freunden, Schulkameraden und Eltern.

Man sah nur fröhliche Gesichter, als die Leiterin des Tanzzentrums Kreuzlingen, Stephanie Zweili, die Jugendlichen aufforderte, vor die Bühne zu treten und zum Flashmob einführte. Zahlreiche Eltern und Freunde liessen es sich nicht nehmen, ebenfalls mitzumachen. Der Auftritt einer HipHop- und einer BreakDance-Gruppe des Tanzzentrums umrahmten diese Aktion. Anschliessend wurden die Diplome und Medaillen übergeben. Der Kiwanis-Club Kreuzlingen unterstützte den Anlass, Paul Stähli führte durch den Abend. Die Feier wurde durch die vier Vorstandsfrauen Annette Sigel-Manthey, Clara Fantauzzi, Prisca Koch und Manuela Prokop vorbereitet und geleitet.

Die «Gold-Jugendlichen» pflanzten am folgenden Tag als Abschluss einen «Lebensbaum», der für immer stehen bleibt, als sichtbares Zeichen für Wille, Stärke und Selbstbewusstsein. Zusammen mit dem Revierförster Pascal Epper setzten sie am Rand des Tägerwiler Waldes einen Nussbaum, einen Baum notabene, der erst in 20 Jahren Früchte trägt, so dass die Jugendlichen vielleicht einmal mit ihren eigenen Kindern dort ihre Nüsse ernten können.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.