/// Rubrik: Stadtleben | Topaktuell

Dass die Wahl nicht zur Qual wird

Kreuzlingen – Junge Erwachsene müssen sich früher oder später beruflich orientieren. Die Berufswahl fällt nicht immer leicht. Deshalb unterstützt die Berufs- und Studienberatung Thurgau Jugendliche und Erwachsene dabei, ihren Weg zu finden.

Dorothea Wiesmann (rechts) und ihr Team stehen bei der Berufs- und Studienwahl unterstützend zur Seite. (Bild: jl)

Es gibt zahlreiche Berufe, Studiengänge und viele Möglichkeiten, seine Fähigkeiten in ein Unternehmen einzubringen. Manche Heranwachsenden haben ihren Berufswunsch schon klar vor Augen, andere müssen diesen erst noch herausfinden. Dorothea Wiesmann und ihr fünfköpfiges Beratungsteam vom BIZ (Berufsinformationszentrum) an der Schützenstrasse 1 helfen dabei, die passende Berufswahl zu treffen. Das BIZ vermittelt jedoch keine Jobs, sondern hilft dabei, sich in der Arbeitswelt zu orientieren.

«Wir können keine Berufswahl für jemanden treffen. Wir geben Werkzeuge mit auf den Weg, so dass jeder seinen Weg selbst finden kann», so die Regionalstellenleiterin des Kreuzlinger BIZ. Mit Gesprächen, Arbeitsmitteln und Tests erarbeiten die BeraterInnen zusammen mit den Besuchern die eigenen Fähigkeiten, die Persönlichkeit und auch den Stellenmarkt, um daraus ein passendes Berufsbild oder den richtigen Studiengang abzuleiten. Nicht nur Berufseinsteiger finden im BIZ einen Ansprechpartner, auch Erwachsene, die sich umorientieren möchten oder unglücklich mit ihrer bisherigen Wahl sind, bekommen Hilfe im BIZ.

Breites Angebot
Jeden Mittwochnachmittag von 13.30 bis 17 Uhr haben Schülerinnen und Schüler der 2. Sekundarstufe die Möglichkeit, ohne Anmeldung einen kostenlosen «Berufswahl-Input» in Anspruch zu nehmen. Natürlich ist es auch möglich, Termine für intensivere Beratungen zu vereinbaren.

Donnerstags können Erwachsene von 16 bis 19 Uhr bei einem 20-minütigen «Laufbahn-Input» Fragen zu Beruf, Studium, Weiterbildung und Arbeit ebenfalls ohne Anmeldung stellen. Bei Bedarf können auch Termine für eine vertiefte Beratung vereinbart werden. Je nach Dienstleistung fallen bei Erwachsenen dann Kosten an. Ausserdem stehen im Berufsinformationszentrum PCs zur Recherche und jede Menge Broschüren zu verschiedenen Branchen, Berufen und Studiengängen zur Verfügung.

Tipps vom Profi
Für ein erfolgreiches Treffen rät Wiesmann, sich auch auf das Beratungsgespräch vorzubereiten. Dazu kann gehören, Zeugnisse beziehungsweise den Lebenslauf mitzubringen, sich im Vorfeld bereits Gedanken zu den eigenen Interessen zu machen und wenn möglich, eine klare Fragestellungen zu definieren. Um die richtige Berufswahl zu treffen, bedarf es vor allem einer aktiven Auseinandersetzung mit sich selbst und der Arbeitswelt. «Die Berufswahl ist ein aktiver Prozess, der Zeit braucht. Dabei ist zum einen Interaktion mit Firmen und mit Beratern wichtig. Zum anderen gilt es aber auch zu schnuppern und verschiedene Möglichkeiten auszuprobieren», meint die erfahrene Berufsberaterin.

Wie wichtig das Ausprobieren ist, zeigt auch ihr eigener Werdegang: Die Regionalstellenleiterin studierte Psychologie und machte ihr Praktikum einst selbst im BIZ Thurgau. Probieren geht also doch über Studieren.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.