/// Rubrik: Region | Topaktuell

Kameras sollen Einbrecher abschrecken

Tägerwilen – Am 29. Mai entscheiden die Tägerwiler Stimmberechtigten über das neue Reglement zur Videoüberwachung. Dieses gäbe dem Gemeinderat die rechtliche Handhabe, Kameras aufzustellen, wann und wo er es für nötig hält.

Geld fanden die Täter wahrscheinlich nie, aber sie richteten grossen Schaden an. (Bild:zvg)

Grund für den Wunsch nach Videoüberwachung seien vermehrt Einbrüche in die Gebäude am Seerheinbad und am Sportplatz Tägermoos, sagt die Gemeinde.  Laut Kantonspolizei sind diese Orte in den vergangenen fünf Jahren durchschnittlich einmal pro Jahr von Einbrechern heimgesucht worden: bei der Badi 2014 viermal und 2016 einmal; beim Sportplatz 2013, 2016 und 2017 je einmal und 2016 zweimal.

Schaden richteten die Dieb hauptsächlich durch Zerstörung an, sagt Christian Königshofer, Clubhaus-Wirt bei den Sportanlagen. «Zum Stehlen finden die Diebe nie viel, aber sie brechen Türen auf, und das kostet», so Königshofer.

So wird der Schaden des letzten Einbruchs vonseiten der Gemeinde auf rund 10’000 Franken beziffert.

Bei Annahme des Reglements habe man nicht vor, sofort Kameras aufzustellen. Der Gemeinderat hätte aber so die Möglichkeit, schnell zu reagieren, sollte noch einmal ein krummes Ding am Sportplatz oder in der Badi gedreht werden.

Per Videoüberwachung wäre es möglich, Diebe abzuschrecken oder bei der Aufklärung von Straftaten zu helfen. Das neue Reglement legt dabei fest, wie die Überwachung gekennzeichnet wird und dass die gespeicherten Personendaten nach 100 Tagen gelöscht werden müssen. Auch an anderen Orten, etwa auf dem Werkhof, könnte sich Videoüberwachung als geeignete Massnahme erweisen, heisst es aus dem Tägerwiler Gemeindehaus.

Die Gemeindeversammlung findet am 29. Mai statt. Ausserdem entscheiden die Stimmberechtigten über die Rechnungen von Gemeinde und Werken sowie die Wartung der Abwassersysteme und eine Strassensanierung.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.