/// Rubrik: Region | Topaktuell

Die Funde der Taucher

Güttingen – Heute, Freitag, stellt das Amt für Archäologie der Öffentlichkeit erste Ergebnisse der laufenden taucharchäologischen Untersuchungen vor dem Hafen von Güttingen vor.

Bergungstechniker bei der Arbeit. (Bild: Archäologisches Amt Thurgau)

Seit Anfang März ist das Amt für Archäologie bei der etwa 240 Meter vom Ufer entfernten Untiefe Mäuseturm bei Güttingen tätig. Zusätzlich zu einem bereits länger bekannten Turm aus dem 12. Jahrhundert nach Christus wird dort ein grosses spätbronzezeitliches Pfahlfeld (um 1000 vor Christus) dokumentiert.

Am öffentlichen Infoanlass ab 15 Uhr beim Hafen Güttingen werden neue Funde wie Scherben von Gefässen von der Spätbronzezeit bis zur Neuzeit, ein Bronzebeil oder andere Objekte aus Buntmetall gezeigt. Am Beispiel von geborgenen Holzproben werden die Jahrringanalyse und weitere Untersuchungsmöglichkeiten erläutert. Je nach Witterung besteht auch die Möglichkeit, zur Tauchplattform auf den See hinauszufahren und die Fundstellen von der Wasseroberfläche aus zu besichtigen.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.