/// Rubrik: Polizeimeldungen | Topaktuell

Fehlgeschlagenes Schäferstündchen

Konstanz – Am Donnerstagnachmittag, 20. April, wurde ein 29-jähriger Mann ausgeraubt, nachdem er sich zum Sex gegen Bezahlung über das Internet verabredet hat. Die Polizei sucht Zeugen.

Wer konnte den Raub beobachten? (Bild: tm)

Opfer eines Raubdelikts wurde am Donnerstagnachmittag, 20. April, gegen 16.45
Uhr, ein 29-jähriger Mann auf dem Parkplatz eines Hotels in der Line-Eid-Strasse. Er hatte sich über eine Internetplattform mit einer ihm unbekannten Frau zu sexuellen Handlungen verabredet und lief mit ihr zur Klärung der Zahlungsmodalitäten zu seinem auf dem Parkplatz
abgestellten PKW. Dort trat ein Mann an das Fahrzeug heran und forderte den 29-Jährigen zur Herausgabe seines Bargelds auf.

Nachdem er sich weigerte, sprühte ihm der Unbekannte mit Pfefferspray in das Gesicht, entriss ihm das in der Hand gehaltene Bargeld und flüchtete schliesslich mit der Frau in Richtung Reichenaustrasse, wo möglicherweise ein weiterer Mann auf das Duo gewartet hat. Der
29-Jährige wurde leicht verletzt.

Personenbeschreibung: 1. Weiblich; 30 bis 40 Jahre alt; lange, schwarze Haare; mehrere Tattoos, darunter ein Leopardenmuster am rechten Oberarm; trug schwarze Leggins und
graues Top; spricht Deutsch mit leichtem Akzent;

2. Männlich; etwa 195 cm; sportliche Statur; 3-Tage-Bart; dunkelbraune, längere gegelte
Haare; trug dunkelblaue Jeans, dunkelblaue Jacke und Sonnenbrille;

Das Kriminalkommissariat Konstanz hat die Ermittlungen übernommen
und fragt:

– Wer hat den Vorfall beobachtet?

– Wer hat die Flucht der Personen beobachtet?

– Wer kann Hinweise zu den gesuchten Personen geben?

Mitteilungen werden an die Polizei Konstanz, Tel. 0049 (0)7531/995-0, erbeten.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.