/// Rubrik: Topaktuell | Vereine

Der Märliumzug wird «neu und frisch»

Tägerwilen – Im September 2020 werden in Tägerwilen wieder Träume war: Gross und Klein können in die Rolle ihrer Kinderhelden schlüpfen. Das Organisationsteam informierte am vergang-enen Samstag über die Sujets und Ideen.

Das Organisationskommittee um Reto Burlon (mit Mütze) freute sich über das rege Interesse der Tägerwiler am Märliumzug. (Bild: jl)

Es war bunt im Konferenzzimmer des Gemeindehauses Tägerwilen. Bunt und voll. Rund 40 Interessierte sind gekommen, um sich über den geplanten Märliumzug im Jahr 2020 zu informieren. Das Thema lautet «FAIM – Fascht alles isch Märli».

Reto Burlon, der künstlerische Leiter des Märliumzugs, möchte alle Generationen mit dem anstehenden Märliumzug ansprechen. Dabei sei es ihm wichtig zu sehen, dass heutige Figuren für Kinder sehr viel gemeinsam haben mit den Geschichten von früher. Man müsse immer im Hinterkopf behalten: «Was wollen die Märchen uns sagen?», so Burlon. Und schnell merkt man, dass sich die Quintessenzen der Geschichten heute und früher ähneln.

Der leidenschaftliche Cartoonist hat sich 17 mögliche Sujet-Kombinationen ausgedacht und diese durch selbst gezeichnete Bilder für die Anwesenden veranschaulicht. Wie die Wägen am Ende aussehen werden, ist den Teilnehmern selbst überlassen. «Durch den neuen künstlerischen Leiter gibt es auch mehr künstlerische Freiheit für Wagenbauer», so Markus Thalmann, Gemeindepräsident und Zuständiger für die Festwirtschaft.

Das OK-Team freut sich über zahlreiche Teilnehmer und Wagenbauer am Märliumzug. Mitmachen kann jeder, egal ob aus Tägerwilen oder nicht. Vereine sind genauso willkommen wie Familien oder Freundeskreise. Alle Informationen für Interessierte sind auf der Homepage www.maerliumzug.ch zu finden. Die Themenvergabe läuft nach dem Motto: «Wer zuerst kommt, mahlt zuerst». Welche interessanten Kombinationen sich am Ende ergeben, gilt es abzuwarten. Ob Pippi Langstrumpf aufgrund ihrer Haarfarbe die beste Freundin von Pumuckl wird? Man darf gespannt bleiben.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.