/// Rubrik: Polizeimeldungen | Topaktuell

Im Girsbergtunnel verunfallt

Kreuzlingen – Nach einem Selbstunfall eines Autofahrers musste am Mittwoch der Girsbergtunnel in Richtung Konstanz gesperrt werden. Es wurde niemand verletzt.

Beim Unfall wurde niemand verletzt. (Bild: Kantonspolizei Thurgau)

Ein 44-jähriger Autofahrer war kurz vor 13 Uhr mit seinem Wohnwagenanhänger auf der Autobahn A7 im Girsbergtunnel in Richtung Konstanz unterwegs. Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau geriet die Fahrzeugkombination ins Schleudern und prallte gegen den linken Bordstein des Tunnels. Dabei brach der Anhängerdeichsel, der Wohnwagenanhänger kollidierte mit der rechten Seite des Tunnels und kam zum Stillstand. Beim Unfall wurde niemand verletzt. Es entstand Sachschaden von mehreren zehntausend Franken. Die genaue Unfallursache wird durch die Kantonspolizei Thurgau abgeklärt.

Während der Unfallaufnahme musste der Girsbergtunnel in Fahrtrichtung Konstanz für rund eineinhalb Stunden gesperrt werden. Die Kantonspolizei Thurgau leitete den Verkehr um.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.