/// Rubrik: Stadtleben | Topaktuell

Erst der Profit und dann die Moral?

Kreuzlingen – Unter der Moderation des Journalisten Mario Test diskutieren am nächsten Dienstag, 15. Mai, um 20 Uhr drei Forschende in der Café/Bar SiX in Kreuzlingen. Erst der Profit, dann die Moral? Diese Frage steht im Zentrum der Diskussionsrunde im Rahmen der Veranstaltungsreihe Grenzgänger Wissenschaft.

Symbolbild. (Bild: ©istock.com/sndr)

Unter dem Titel «Demokratie und Verantwortung in Wirtschaft und Bildung» diskutieren drei Forscherinnen und Forscher aus Kreuzlingen und Konstanz beim Wissenschafts-Talk «Grenzgänger Wissenschaft» die Zusammenhänge von gesellschaftlicher Verantwortung, wirtschaftlicher Effizienz und der Rolle des Staates.

Unter Moderation von Mario Testa, Journalist bei der Thurgauer Zeitung, werden die Referentin und die Referenten drei sehr unterschiedliche fachliche Perspektiven und Blickwinkel über moralisches Verhalten und fragwürdige Entscheidungen in Wirtschaft und Politik zusammenbringen. Christina Colberg (PHTG), Stephan Grüninger (HTWG Konstanz) und Sebastian Koos (Universität Konstanz) gehen anhand von praktischen Beispielen wie dem Abgasskandal oder Steuervermeidungsstrategien der Frage nach moralischen Grundsätzen auf dem globalen Markt nach. Werden in der Ausbildung Verhaltensformen gelehrt, die später zu moralisch fragwürdigen Entscheidungen führen? Entziehen sich Staaten der sozialen Verantwortung, wenn sie Steuervorteile für globale Unternehmen schaffen? Ist der Konsument der neue Wahlbürger?

Die Veranstaltung ist öffentlich, der Eintritt ist frei.

«Grenzgänger Wissenschaft» ist eine gemeinsame Veranstaltungsreihe der Universität Konstanz, der Hochschule Konstanz für Technik, Wirtschaft und Gestaltung (HTWG), der Pädagogischen Hochschule Thurgau (PHTG) in Kreuzlingen und der Stadt Konstanz.
Die Veranstaltungen werden von der Internationalen Bodensee-Hochschule (IBH) gefördert und finden im Rahmen der Reihe «IBH-Positionen» statt.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.