/// Rubrik: Region | Topaktuell

Vogelkunde auf dem Untersee

Kreuzlingen – Die Schweizerische Schifffahrtsgesellschaft Untersee und Rhein (URh) bietet zusammen mit dem NABU Naturschutzzentrum Wollmatinger Ried in den kommenden Monaten eine Vogelschau-Fahrt auf dem Seerhein an bei der auch Einheimische Einiges über ihre Umgebung lernen können.

Martina Wunderle-Götz (rechts, blaue Jacke) zeigt den Passagieren interessante Vogelarten. (Bild: jl)

Dass der Bodensee bei Menschen beliebt ist, dürfte kein Geheimnis sein. Viele wissen aber nicht, dass auch tausende Vögel sich hier wohl fühlen oder einen kurzen Stop auf ihrer Reise in den Süden hier in der Nähe einlegen. Die Ornithologische Arbeitsgemeinschaft Bodensee zählt über 300 Vogelarten in der Region.
Martina Wunderle-Götz vom Naturschutzbund (NABU) kennt viele dieser Arten aus dem Stehgreif und weiss wo sie auf dem See zu finden sind. Auf insgesamt 13 Fahrten im Mai, Juni und September gibt sie in Kooperation mit der URh ihr Wissen zum Besten und begleitet die Passagiere auf der Fahrt von Kreuzlingen über Konstanz bis zur Insel Reichenau.

 

Der Naturkennerin auf der Spur
Mithilfe von zur Verfügung gestellten Ferngläsern können auch Einheimische unter fachkundiger Begleitung und mit vielfältigen Informationen zur Natur, der Tierwelt und geschichtlichen Hintergründen ihre Heimat wieder ein Stück besser kennenlernen. «Ich bin am Bodensee aufgewachsen und kenne hier fast jede Ecke, aber mein liebster Streckenabschnitt auf dem Schiff ist der nach Schaffhausen», sagt Wunderle-Götz. «Die Natur ist da besonders vielfältig und es gibt viel zu sehen», ergänzt sie weiter.

Die Faszination für die Tier und Pflanzenwelt merkt man Wunderle-Götz an – leidenschaftlich erzählt sie entlang des Seerheins vom Balzverhalten der Vögel, von Kormoranen, Graureihern, Haubentauchern und vielen anderen Vögeln. Für die Allrounderin sind die Führungen auf dem Schiff besonders spannend «man weiss nie, was auf einen zu kommt, das Wollmatinger Ried ist vielfältig bewohnt» – eine Naturwundertüte sozusagen. So ist auch sie schon mal überrascht wenn ein Biber seinen Kopf plötzlich aus dem Wasser streckt.

Im Wollmatinger Ried ist die Artenvielfalt besonders gross. (Bild: jl)

Natur und Landschaft erfahren
Remo Rey, Geschäftsführer der URh möchte vor allem den Gästen auf dem Schiff vor allem «die Schönheit der Landschaft und die Natur näher bringen.» Er sieht die Vogelschau-Fahrt als eine Chance, neue Entdeckungen vor der eigenen Haustüre zu machen und ist erfreut über die Zusammenarbeit mit dem NABU.

Die Vogelschau-Fahrt findet immer dienstags auf dem Kursschiff Richtung Schaffhausen statt. Man löst sein Streckenticket und für einen Aufpreis kann man die Vogelschau dazu buchen. Dank der Überdachung besteht das Angebot bei jeder Witterung. Die rund einstündige Fahrt zur Insel Reichenau startet in Kreuzlingen um 9 Uhr. Bei Buchung eines entsprechenden Schiffbilletts kann man natürlich auch weiter auf dem Schiff verweilen. Die Reservierung der Vogelschau-Fahrt erfolgt über die Homepage des URh. Aber auch kurzfristig kann man das Ticket noch an der Kasse auf dem Schiff erwerben. Bis zu 30 Passagiere können daran teilnehmen.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.