/// Rubrik: Sport | Topaktuell

Remis gegen Tabellenzweiten

Fussball – Der FC Kreuzlingen und der FC Freienbach trennen sich 1:1. Die Thurgauer sind lange die spielbestimmende Mannschaft auf dem Platz. (Nadja Müller)

Symbolbild. (Bild: Gaccioli)

Langweilig sind die Partien gegen den FC Freienbach nie. Auch in diesem Spiel wurde wieder so einiges geboten. Die Schwyzer befinden sich mitten im Aufstiegskampf. Ein Sieg der Höfner wäre somit enorm wichtig gewesen. Doch die Thurgauer machten den Gastgebern einen Strich durch die Rechnung. Die Kreuzlinger störten früh und gingen entschlossen in die Zweikämpfe. Die Schwyzer bekundeten grosse Mühe ins Spiel zu kommen. Nach gut einer Viertelstunde dann die erste gute Tormöglichkeit für Marco Soares. Dieser scheiterte jedoch am gegnerischen Keeper, der in dieser Partie von den Grün-Weissen richtig gefordert wurde. Vor allem Soares hämmerte so einige Schüsse aufs gegnerische Tor.

Nach einer halben Stunde peilte Kevin Schröder mit seinem Freistoss den Sechszehner an. Giovanni Pentrelli stand genau richtig und köpfte das runde Leder in die Maschen. Sicher eine verdiente Führung der Gäste, die zu diesem Zeitpunkt eindeutig die bessere Mannschaft auf dem Platz war. Nur wenig später eine Schrecksekunde für den Kreuzlinger Keeper. Kessler prallte unglücklich mit Freienbachs Gavric zusammen. Während der Kreuzlinger weiterspielen konnte, war für Gavric die Partie nur wenig später zu Ende. Kurz vor der Pause knallte Branko Bankovic den Ball noch an das Kreuzlinger Gehäuse. Dies eine der wenigen Torchancen der Platzherren.

Nach dem Tee standen die Schwyer einiges entschlossener auf dem Platz. Die Thurgauer hingegen wurden nachlässiger, die Pässe ungenauer. Sofort gelang es den Gastgebern die Grün-Weissen unter Druck zu setzen. Doch die Hafenstädter hielten gut dagegen. Je länger die Partie dauerte, desto gehässiger wurde die Stimmung bei den Platzherren. So wurden Ellbogen grosszügig ausgefahren und auch die eine oder andere Nettigkeit ausgetauscht. Vor allem Freienbachs Topscorer Raffaele Perna fiel negativ auf. Zwar erzielte er in der 57. Minute noch den Ausgleichstreffer, wurde jedoch zehn Minuten vor Schluss mit Gelb-Rot unter die Dusche geschickt.

Insgesamt ein schwacher Auftritt des Tabellenzweiten, nicht zuletzt dank der guten Leistung der Kreuzlinger Akteure. Begleitet von Blitz und Donner des nahenden Gewitters zogen die Freienbacher Anhänger dann auch enttäuscht von dannen.

Freienbach – Kreuzlingen 1:1 (0:1)
Chrummen, Freienbach, Zuschauer: 120, SR: Marco Lopez
Tore: 32. Pentrelli 0:1, 57. Perna 1:1
Freienbach: Dabic, Stumpo, Di Dio, Fernandes Ribeiro, Constancio, Gabric (39. Straub), Iseni (79. Ruckstuhl), Bankovic, Döttling (79 Fischer), Maurer, Perna
Kreuzlingen: Kessler, Seeger, Narr, Schröder, Affentranger, Frick (51. Tütünci), Soares, Dodes (86. Juchli), Mathys, Pentrelli, Bode
Verwarnungen: 47. Gelb Perna (Reklamieren), 53. Gelb Bankovic (Reklamieren), 71. Gelb Tütünci (Foul), 81. Gelb/Rot Perna (Foul), 83. Gelb Ruckstuhl (Foul)

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.