/// Rubrik: Stadtleben | Topaktuell

Jagd auf «Panini-Bildli»

Kreuzlingen – Sammler und Jäger können sich morgen, Samstag, 26. Mai, in der Stadtbibliothek Büecherbrugg austoben. Von 11 bis 13 Uhr wird an der Panini-Tauschbörse gefeilscht, was das Zeug hält.

Wer hat sein Sammelheft zur Fussball-WM vollständig? (Bild: jl)

So kurz vor der Fussball-Weltmeisterschaft werden auf den Schulhöfen wieder fleissig Sticker getauscht. Bereits 1961 veröffentlichte die Panini-Gruppe das erste Stickerheft mit Aufklebern der italienischen Fussballmannschaften. Was damals im Kleinen begann, artet nun in regelmässigen Abständen in einer Art Massenhysterie aus. Bis heute sind die Sammelbilder beliebt – bei Kindern und Erwachsenen gleichermassen.

«Ich glaube, es ist das Gemeinschaftliche mit den Kolleginnen und Kollegen, was die Sticker so attraktiv macht. Das Sammeln und Tauschen erfordert Kommunikation und hat einen hohen sozialen Wert», erklärt Bettina Ritzmann, Leiterin der Büecherbrugg. Ausserdem stecke wohl immer noch ein wenig Sammler und Jäger in vielen von uns, meint sie. Und ausserdem gibt Ritzmann zu: «Meine Kinder haben früher auch fleissig gesammelt. Die ganze Familie hat den Kopf ins Album gesteckt.» Nun soll auch in der Stadtbibliothek gefeilscht werden: «Wenn es gut läuft, organisieren wir noch eine zweite Börse», so Ritzmann. Das Schöne an solch einer Veranstaltung sieht das sechsköpfige Team darin, dass es Leben und Leute in die Bibliothek bringe – und das mit wenig Aufwand. Auch die Mitarbeiter haben beim Einkaufen fleissig Sticker gesammelt, die sie an die Kinder weitergeben wollen.

Eltern können in der Zeit durch den Bücherflohmarkt in der Bücherei stöbern. Dort kann man Hörbücher, Bücher, CDs und DVDs für je einen Franken ergattern. Des Weiteren haben die Mitarbeiter eine Vitrine zum Thema Fussball gestaltet, aus welcher man selbstverständlich viele Bücher über den beliebten Ballsport ausleihen kann.

GEWINNEN!
1 Paninisticker-Album mit 20 Sticker-Päckchen. Mail schreiben an: verlosung@kreuzlinger-zeitung.ch

Share Button

One thought on “Jagd auf «Panini-Bildli»

  1. Bruno Neidhart

    Hübsche Sache – die Panini-Aktion! Nur: Eine als „Stadtbibilothek“ genannte Institution gehört definitiv ins „Stadtzentrum“, an die Öffentlichkeit, sichtbar, modern, grosszügig gestaltet, mit allem drum und dran – Leseraum, Ausstellungs-/Veranstaltungsraum, Café, usw. Mo-Sa geöffnet – z.B. von 9 bis 22 Uhr. Ein kulturelles, offenes Zeichen im Zentrum der Bildungsstadt Kreuzlingen zur repräsentativen Aktivierung des zentralen Stadtraums Hauptstrasse.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.