/// Rubrik: Sport

Glanzloser Heimsieg für Kreuzlingen

Fussball – In einer von beiden Teams mässig geführten Partie, gelingt es den Kreuzlingern in der zweiten Halbzeit sich durchzusetzen und das Spiel gegen den FC Chur 97 mit 3:1 für sich zu entscheiden. (Text: Nadja Müller)

Drei Punkte für den FCK. (Bild: Mario Gaccioli)

Im Abstiegskampf wäre ein Punktgewinn für den FC Chur 97 enorm wichtig gewesen. Die Kreuzlinger hingegen hegten Ambitionen, an ihre guten Leistungen der letzten Partien anzuknüpfen. Die Ausgangslage versprach einiges, doch die Zuschauer wurden an diesem schönen Sommerabend vor allem in der ersten Halbzeit bitter enttäuscht. Das Spiel war an Langeweile kaum zu überbieten. Die Thurgauer schoben das Leder planlos in der eigenen Hälfte umher, die Churer machten hinten dicht. Kaum ein Vorstoss noch vorne.

Zwei Penaltys waren nötig, um die Partie etwas zu beleben. Den ersten Elfmeter bekamen die Gäste zugesprochen, scheiterten jedoch am Kreuzlinger Keeper. Marco Soares hingegen versenkte das Spielgerät kaltblütig in den Bündner Maschen. Das war es dann aber auch schon mit den Highlights in den ersten 45 Minuten. Nach der Pause zogen die Gäste das Tempo an und spielten mutiger nach vorne. Dies wurde belohnt und nach einer schönen Kombination gelang den Churern der Ausgleichstreffer. Nur wenige Minuten später sorgten die Platzherren für Spektakel. Ludo Mathys hämmerte den Ball auf Höhe Eckfahne Richtung Sechzehner. Mit hohem Tempo näherte sich Sven Bode dem Strafraum, sprang rein und versenkte Mathys Flanke unhaltbar im gegnerischen Kasten. Doch für die Bündner war die Partie noch lange nicht vorbei. Wenigstens ein Punkt lag noch in greifbarer Nähe, vor allem auch, da die Kreuzlinger in dieser Partie nicht ihr beste Leistung abrufen konnten.

Gut zwanzig Minuten vor Schluss konnten die Gäste ihre Hoffnung über einen Punktgewinn definitiv begraben. Die Thurgauer spielten den dritten Treffer souverän heraus. Simon Affentranger schoss aufs Tor, doch der gegnerische Keeper blockte den Schuss vorerst ab. Affentranger liess nicht locker und schnappte sich den Abpraller, der schlussendlich dann doch noch den Weg in ins Churer Gehäuse fand. Danach resignierten die Gäste und die Partie flaute wieder ab. Kommenden Samstag empfangen die Kreuzlinger den FC Winkeln zum letzten Heimspiel dieser Saison. Anpfiff ist um 18 Uhr.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.