/// Rubrik: Stadtleben | Topaktuell

Die E-Autos rollen an

Kreuzlingen – Am Freitag, 15. Juni , 10 bis 14 Uhr, verwandelt sich der Boulevard in eine Ausstellungsfläche für Elektrofahrzeuge. Die grösste Elektromobilitätsrallye der Welt, die WAVE, findet bereits zum achten Mal statt, und legt in diesem Jahr einen Zwischenstopp in Kreuzlingen ein. Die mit erneuerbarer Energie angetriebenen Fahrzeuge können ab 10.30 Uhr bis 13.00 Uhr eingehend begutachtet werden.

Rund 44 WAVE-Teams gastieren bei einen Zwischenstopp in Kreuzlingen
(Bildquelle: WAVE)

Die Elektromobilität ist auf dem Vormarsch. Auch die Stadt Kreuzlingen setzt auf die umweltfreundliche Antriebsform und ist deshalb Gastgeberin für einen Halt der WAVE (World Advanced Vehicle Expedition). Die WAVE 2018 zeigt die grosse Vielfalt an alltagstauglichen Elektrofahrzeugen. Vom umgebauten Kleinbus über Prototypen und Autos verschiedener Marken bis hin zu futuristischen Motorrädern und E-Bikes fährt alles mit, was leise und elektrisch unterwegs ist. Veranstalter des Kreuzlinger Anlasses ist die Energiestadt Kreuzlingen unter der organisatorischen Leitung von Gunter Maurer, Energiebeauftragten der Stadt.

Die Ankunft der ersten Fahrzeuge wird am Freitag, 15. Juni, um 10.30 Uhr erwartet.

Bei der Einfahrt in den Boulevard am Löwenkreisel, stellt ein Moderator die einzelnen rund 44 WAVE-Teams vor.

Parallel zur WAVE stellen zwischen 10 und 14 Uhr verschiedene Vertreter der regionalen Automobilbranche eine breite Palette der aktuellen Elektrofahrzeuge der Marken BMW, Opel, Nissan, Renault, Tesla aus. Unter anderem werden auch 100 Prozent elektrisch angetriebene Motorräder (Zerobikes) zu sehen sein. Während des gesamten Anlasses besteht die Möglichkeit, sich mit den Ausstellern über ihre Erfahrungen mit der Elektromobilität und über technische Details der einzelnen Fahrzeuge zu informieren.

Elektrofahrzeuge laden, zuhause und unterwegs
Wo Elektrofahrzeuge unterwegs sind, werden Ladestationen benötigt, öffentliche und private. Damit das Stromtanken möglichst einfach ist, setzen die Technischen Betriebe Kreuzlingen (TBK) auf das Zugangs- und Abrechnungssystem von Ost-mobil. Ost-mobil ist eine gemeinsame Lösung von verschiedenen Energieversorgungsunternehmen in der Ostschweiz. Auch für Firmen, die ihren Kunden und Mitarbeitenden das Aufladen von Fahrzeugen ermöglichen wollen oder für Private, die zuhause laden möchten, gibt es passende Geräte. Die TBK informieren während des Anlasses über Ost-mobil, öffentliche Ladesäulen und private Heimladestationen (HCD).

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.