/// Rubrik: Region | Topaktuell

Wildvogel-Pflegestation in Kreuzlingen

Kreuzlingen – Im Rahmen der städtischen Veranstaltungsreihe «Natur entdecken» findet am Samstag, 16. Juni um 14 Uhr, eine Führung durch die Wildvogel-Pflege- und Schildkröten-Auffangstation in Kreuzlingen statt.

Junge Enten in der «Erste-Hilfe-Station»
(Bild: Elsbeth Eberle)

Nur wenige Kreuzlinger kennen den Zweck der Volieren hinter der Bootshalle Heinrich beim Kreuzlinger Yachthafen. Hier pflegt der Tierschutzverein Kreuzlingen und Umgebung seit 17 Jahren jährlich 300 bis 400 verletzte Wildvögel sowie ausgesetzte Schildkröten. Im Juni, während der Brutzeit, herrscht auf der Pflegestation Hochbetrieb. Aktuell befinden sich etwa 70 junge und ausgewachsene Enten, drei Krähen, ein Star und viele weitere Wildvögel in der Obhut von Stationsleiterin Elsbeth Eberle.

Unter der Leitung von Heinz Lienhard, Präsident Tierschutzverein Kreuzlingen, und Elsbeth Eberle können die Besucherinnen und Besucher am Samstag, 16. Juni von 14 bis 16 Uhr den Tierpflegerinnen bei ihrer spannenden Arbeit mit den verletzten Tieren zuschauen. Ein interessanter Anlass für Tierfreunde und für alle, die Wildvögel aus nächster Nähe betrachten möchten.

Der Weg zur Pflegestation ist ab dem Trinkwasserwerk an der Bleichestrasse bezeichnet. Der Anlass ist kostenlos und besonders für Familien geeignet. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.