/// Rubrik: Stadtleben | Topaktuell

Ein Barfusspfad im Seeburgpark

Kreuzlingen – Die Venenklinik Bellevue in Kreuzlingen schenkt der Bevölkerung einen Barfusspfad im Seeburgpark, anlässlich ihres 35-Jahr-Jubiläums. Die Stadtverwaltung hat das Projekt vorgängig eingehend geprüft und ist zum Schluss gekommen, dass es eine attraktive Ergänzung zum bestehenden Erholungs- und Freizeitangebot des Parks ist.

Die Welt mit den Füssen wahrnehmen. (erysipel/pixelio.de)

Der Barfusspfad wird auf einer Rasenfläche zwischen dem bestehenden Spielplatz und der grossen Ackerfläche im Seeburgpark erstellt. Dieser Bereich ist im Richtplan für Erholungs- und Freizeitanlagen vorgesehen. Zusammen mit der angrenzenden Bocciabahn und den Schachbrettern stellt der Barfusspfad an diesem Ort eine ideale Übergangsnutzung zwischen dem intensiv genutzten Spielplatz und der ruhigen, offenen Landwirtschaftsfläche dar.

Der Stadtrat hat vor diesem Hintergrund dem Barfusspfad auf der städtischen Parzelle zugestimmt. Am 2. Juli hat auch die Baukommission das Projekt genehmigt und damit die Baufreigabe erteilt.

Der Pfad wird durch die Venenklinik Bodensee erstellt und vorerst für die Dauer von fünf Jahren betrieben. Darüber hinaus bleibt der Pfad bestehen, solange er von der Bevölkerung genutzt und geschätzt wird. In einem Vertrag zwischen der Stadt und der Venenklinik sind die Rahmenbedingungen inklusive einem allfälligen Rückbau geregelt. Die Venenklinik ist für den Unterhalt des Barfusspfades zuständig, während die Stadtgärtnerei die umgebenden Pflanzrabatten pflegt und wie bis anhin die Rasenfläche mäht.

Am Montag, 6. August, 10 Uhr, lädt die Venenklinik Bellevue Kreuzlingen, zur Eröffnung des neuen Barfusspfades sowie zum Schenkungs-Anlass ein, an dem auch Stadtpräsident Thomas Niederberger teilnehmen wird.

So wird pünktlich zum Seenachtsfest der Kreuzlinger Seeburgpark mit dieser passenden Ergänzung des bisherigen Erholungs- und Freizeitangebotes aufwarten. Der Stadtrat dankt der Venenklinik Bellevue und hofft auf eine rege Nutzung des Pfades durch die Bevölkerung.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.