/// Rubrik: Region | Topaktuell

Feuchtwiesen und ihre seltenen Pflanzen

Kreuzlingen – Am Samstag, 21. Juli, 14 Uhr, führt ein Spaziergang mit dem Landschaftsarchitekten Christian Ribi zu den Feuchtwiesen der Lengwiler Weiher. Im Rahmen der städtischen Veranstaltungsreihe «Natur entdecken» können zahlreiche und seltene Pflanzenarten entdeckt, bestaunt und beobachtet werden.

So bunt geht es zu: Farbenvielfalt auf den Feuchtwiesen der Lengwiler Weiher. (Bild: zvg)

Christian Ribi, Vorstandsmitglied Pro Natura Thurgau und Landschaftsarchitekt, vermittelt spannendes und interessantes über die breitgefächerte Artenvielfalt der Feuchtwiesen der Lengwiler Weiher. Im Fokus der Führung liegt die Flora dieser Gebiete. Unter anderem wachsen im Sommer seltene Pflanzenarten wie das Knabenkraut, Dactylorhiza incarnata, aus der Familie der Orchideen oder die Sumpf-Stendelwurz, Epipactis palustris. Zudem informiert Christian Ribi die Teilnehmenden über die besondere Pflege dieser Flächen durch die Pro Natura und über die Entstehung der Weiher.

Treffpunkt ist die Pro Natura Hütte am Lengwiler Weiher. Es wird gutes Schuhwerk und der Witterung angepasste Kleidung empfohlen. Eine Anmeldung bei der Pro Natura Thurgau ist für die zweistündige Führung erwünscht, Telefon 071 422 48 23 oder per E-Mail: exkursionen-tg@pronatura.ch. Der Eintritt für Pro Natura Mitglieder und Kinder ist kostenlos, für Nichtmitglieder zehn Franken.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.