/// Rubrik: Leserbriefe | Topaktuell

Rote Karte für den Schulpräsidenten

Leserbrief – An der Fussball-WM wurden die Entscheide von Fachleuten und den Zuschauern kontrovers diskutiert. Beim derzeitigen Amtsinhaber bleibt aber vieles im Dunkeln. Die Presse wie auch die Bevölkerung wünscht Klarstellung, obschon man streng genommen weiss, dass die Behörde wegen des Amtsgeheimnisses und Persönlichkeitsschutz, diesbezüglich die Hände gebunden sind. (Kurt Greuter, Kreuzlingen)

(Bild: pixelio)

So aber bleiben Mutmassungen, die für die Bevölkerung unbefriedigend sind. Dass sich in Unkenntnis der Sachlage Leute in Leserbriefen für den Amtsinhaber aussprechen, weil man vielleicht Freund, Mitglied des damaligen Unterstützungskomitees war oder am gleichen Tag Geburtstag hat, ist zwar legitim, dürfte aber für eine objektive, in der Sache begründete Wahrheitsfindung keine Rolle einnehmen.

Als Aussenstehender steht auch mir kein Urteil zu. Allerdings gehe ich davon aus, dass die rund 14 vom Volk gewählten Behördenmitglieder mit unterschiedlichem politischem Hintergrund, nicht aus einer Laune heraus diesen nicht einfachen Entscheid fällten. Und dies gewiss nicht mit dem Hintergrund, jemanden aus ihren Reihen auf das Schild zu heben. Ob gerechtfertigt oder nicht entzieht sich auch meiner Kenntnis.

Fakt ist, dass René Zweifel selbst eine weitere Zusammenarbeit ausschliesst und seinen Rücktritt als gegeben betrachtet. Einzig streitbarer Punkt bleibt gemäss seiner Aussage, die sozialverträgliche Abgeltung. Da auch diesbezüglich nichts Genaues bekannt ist, wäre es der Sache dienlich, wenn René Zweifel bekannt machen würde, welche Forderungen er stellt. Nachdem ihm viel am Wohle der Schule liegt, ist es ihm sicherlich daran gelegen, seine Forderung dem Bürger und Steuerzahler offen zu legen, um möglichen Gerüchten vorzubeugen. René Zweifel hat die Karten in der Hand. Bleibt zu hoffen, dass er sie nun auch aufdeckt.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.