/// Rubrik: Leserbriefe | Topaktuell

Apropos Bulle War

Leserbrief – Erst beim Melken wurde dem Melker klar, dass die Kuh ein BULLE WAR, dann ist Schluss mit all dem Kreuzlinger WIRR WAR. (Hubert Hofmann, Kreuzlingen)

(Symbolbild: S. Hofschlaeger / pixelio.de)

Otto Waalkes wurde vor kurzem 75. Sein liebster Spruch schreibt Kreuzlinger Geschichte und kredenzt zudem die Erfolgsgeschichte des Boulevards.  Humor hat er bewiesen mit seinen Ottifanten, mit seinen Filmen und Sprüchen. Nun wird sein liebster Spruch eingehen in die Annalen unserer Stadt, die da nicht mehr weiss, wie sie den Verkehr umleiten und wo sie die Verkehrstafel zwischenlagern soll.Ottos Spruch spricht mir aus dem Herzen, das nach «Fuck you Göethe» zweigeteilt. «Werther» lässt grüssen! Der Boulevard lebt weiter, auch ohne Dignitas! Wann entwirrt sich dieser Gordisch-Kreuzlinger Knoten? Ich wünsche mir nur einen Café au lait au bord du Boulevard, ohne War et Bulle, ohne Krieg und Blötterliwasser!

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.