/// Rubrik: Region | Topaktuell

Ein Fest, das alle verbindet

Münsterlingen – Das Gartenfest der Psychatrischen Klinik Münsterlingen findet am 19. August statt. Die Mitarbeitenden und Patienten sind mitten in den Vorbereitungen. Für die Kulturbeauftragte der Klinik ist es das letzte Gartenfest.

Die beiden Arbeitsagogen Gert Schmid (links) und Markus Flaig neben einem selbstgebauten Hocker aus gesammelten Holzästen. (Blid jz)

Das Kulturprogramm hat eine lange Tradition. «Unser Ziel ist es, Patienten und Aussenstehende einander näher zu bringen», sagt Seraina Perini, Kulturbeauftragt der Klinik. «Es sind durchaus noch Ängste und Ungewissheiten über das Thema vorhanden.» Durch diverse Aktionen in der Vergangenheit wie beispielsweise «Zu Gast in der Psychiatrie» konnten Beteiligte und Interessierte die Klinik besuchen. «So kommen wir mit unseren Diensten der Bevölkerung näher», bilanziert Perini. Das grosse Gartenfest wird bereits fleissig organisiert. Für die Kulturbeauftragte wird es allerdings das letzte Fest sein, als treibende Kraft. «Für mich wurde es Zeit, etwas zu verändern. Aufgrund meiner privaten Situation habe ich mich wehmütig dafür entschieden, die Klinik zu verlassen.»
Dies sei unter anderem auch ein Grund für Änderungen, erklärt Gerhard Dammann, Klinik Direktor. «Im 2019 wird das Kulturprogramm eingestellt. Natürlich werden die traditionellen Anlässe, wie das Gartenfest, weiterhin durchgeführt.» Dieser Entscheid müsse auch nicht für immer sein. «Der Saal steht immer noch zur Verfügung», kündigt der Leiter der Psychiatrischen Dienste an. Neben dem Gartenfest werden auch medizinische Vorträge und die «Angebote für Angehörige» auf dem Areal stattfinden.
Für dieses Jahr seien keine grossen Änderungen am Gartenfest zu erwarten. «Am liebsten wollen wir es wieder wie letztes Jahr machen.» Am 19. August ist es soweit. Verschiedene Attraktionen für Gross und Klein werden angeboten. «Die rund 60 Helfer sind alles eigene Mitarbeiter», erklärt Perini.

Basteln hinter Gittern
Ein grosses Highlight unter den vielen Programmpunkten sind die Marktstände. Zwischen Privatpersonen und Unternehmen hat auch die Klinik einen Stand. «Die Forensik-Abteilung stellt verschiedene Produkte zum Verkauf her», sagt Markus Flaig, Arbeitsagoge. In der Forensik-Abteilung werden Patienten untergebracht, die durch eine Massnahme, meistens juristischer Natur, in die Klinik mussten. «Forensik wird immer mit bösen Hintergedanken verbunden, aber das sind viele gute Menschen, die gerne arbeiten wollen», so der Arbeitsagoge.
«Die Patienten müssen erst wieder im Alltag ankommen und dann sind sie hochmotiviert für die Arbeit», bestätigt auch Gert Schmid, ebenfalls Arbeitsagoge. «In meiner Gruppe werden mit Strickringen Wollmützen hergestellt. Obwohl es nur Männer in der Gruppe hat, freuen sie sich immer auf die Arbeit», so Schmied. Neben Mützen und Hocker werden in der Werkstatt noch einige tolle Produkte hergestellt. Viele davon werden am Gartenfeststand ausgestellt sein. Vorbeischauen lohnt sich.

Gartenfest in der Psychiatrischen Klinik Münsterlingen, 19. August, Start: 10.45 Uhr, mit einem ökumenischen Gottesdienst

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.