/// Rubrik: Region | Topaktuell

Leichter Anstieg der Arbeitslosenquote

Thurgau – 2813 Arbeitslose verzeichnete der Kanton Thurgau am 31. Juli, 46 Personen mehr als im Vormonat. Damit stieg die Arbeitslosenquote auf 1.9 Prozent. Im Vergleich zum Juni 2018 sank derweil bei den Stellensuchenden die Anzahl um 21 Personen auf 5371, was die Quote jedoch nicht beeinflusste. Diese stagnierte bei rund 3.6 Prozent.

Die Arbeitslosenquote stiegt leicht an. (Bild: Rainer Sturm/pixelio.de)

In absoluten Zahlen suchten per Ende Juli 2018 2695 Männer und 2676 Frauen eine Stelle. Bei den Männern sind dies 53 weniger als im Vormonat Juni, bei den Frauen erhöhte sich die Anzahl der Stellensuchenden in dieser Zeit um 32 Personen.

Steigende Arbeitslosigkeit bei Frauen
Von der Arbeitslosigkeit betroffen waren am 31. Juli  2813 Personen, 1442 Männer und 1371 Frauen. Im Vormonat Juni 2018 waren es 1449 Männer und 1318 Frauen . Ein Jahr zuvor lag die Arbeitslosenquote mit 3126 registrierten Personen bei 2.1 Prozent, davon 1652 Männer und 1474 Frauen.

Die Arbeitslosigkeit bei Schweizern stieg von 1394 Personen im Juni 2018 auf 1442 im Juli. Die Anzahl arbeitsloser Ausländer sank hingegen im Vergleich zum Vormonat um zwei Personen von 1373 im Juni  auf 1371 im Juli . Vor einem Jahr lag die Arbeitslosenquote bei 2.1 Prozent. Ende Juli 2017 waren 1580 Schweizer und 1546 Ausländer als arbeitslos registriert.

Jugendliche besonders betroffen
Die RAV im Thurgau verzeichneten eine Zunahme bei der Registrierung jugendlicher Arbeitslosen (15-24 Jahren). Der Anteil erhöhte sich von Juni bis Juli 2018 um 0.4 Prozent. Begründet werden kann dies mit dem Schulabschluss bei SchülerInnen, beziehungsweise dem Lehrabschluss bei Auszubildenden. Die Anzahl arbeitsloser Lehrlinge erhöhte sich von 52  im Juni auf 69 im Juli. Bei den SchülerInnen und Studierenden stieg die Zahl von 70 im Juni auf 80 im Juli. Im Vorjahr waren im Thurgau zur gleichen Zeit 62 Lehrlinge sowie 61 Schüler und Studierende arbeitslos gemeldet.

Offene Stellen und Meldepflicht
Auf den 1. Juli  wurde schweizweit die Stellenmeldepflicht für Berufsgruppen mit einer Arbeitslosenquote von mindestens acht Prozent eingeführt. Die Zahl der gemeldeten Stellen hat sich im Vergleich zum Vormonat erhöht. Gesamtschweizerisch stieg die Anzahl gemeldeter Stellen um 13‘150 auf 30‘004 Stellen. Im Thurgau waren am 31. Juli 700 offene Stellen registriert. Davon sind 283 meldepflichtig und 417 nicht meldepflichtig. Die RAV erfassten insgesamt 643 neue Stellen, 383 meldepflichtige und 260 nicht meldepflichtige. Abgänge offener Stellen gab es im Juli 439. 100 Stellen waren meldepflichtig und 339 nicht meldepflichtig.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.