/// Rubrik: Artikel | Stadtleben | Topaktuell

Laufen für die Biber und lebendige Gewässer

Kreuzlingen – Am 26.September mitlaufen und den WWF und damit die Biber unterstützen. Einst intensiv gejagt und ausgerottet, bereichert dieser inzwischen dank der erfolgreichen Wiederansiedlung die Schweizer Tierwelt.

Der WWF Lauf im letzten Jahr war bereits ein voller Erfolg. (Bild: zvg)

Heute leben in der Schweiz wieder etwa 2800 Biber. Wie kein anderes Tier schafft sich der Biber seinen Lebensraum selber – z.B. dank seiner scharfen Zähne, mit denen er Bäume problemlos fällen kann. Gegen verbaute, kanalisierte oder trockengelegte Gewässer ist jedoch auch Baumeister Biber machtlos. Der WWF widmet deshalb die WWF-Läufe und Erlebnisbesuche dem Biber und setzt sich mit zahlreichen Projekten für lebendige Gewässer ein. Schülerinnen und Schüler, aber auch Einzelläuferinnen und -läufer unterstützen mit einer Teilnahme am WWF-Lauf den gefährdeten Biber und seinen Lebensraum aktiv.

Gemeinsam rennen in Kreuzlingen
Läuferinnen und Läufer können am WWF-Lauf bei der Bodensee-Arena am Mittwochmorgen, 26. September während zwei Stunden so viele Runden laufen, wie sie mögen. Je länger die zurückgelegte Strecke, desto mehr Mittel können für die WWF-Gewässerprojekte eingesetzt werden. Teilnehmen können alle: Schulen, Firmen- und Sportteams, Familien und Einzelläufer.

Kostenloser Erlebnisbesuch als Dankeschön

Früher gejagt, heute bereichet der Biber wieder die Schweizer Tierwelt. (Bild: Christian Kutsche)

Alle Teilnehmenden erhalten als Dankeschön ein kleines Geschenk. Die angemeldeten Klassen haben zudem Anspruch auf einen Erlebnisbesuch – z.B. zum Thema Biber. Dort tauchen die Schülerinnen und Schüler in die Lebenswelt der Biber ein und lernen Faszinierendes über den Holzfäller, Dammleger und Baumeister.

Anmeldung und Information
WWF Thurgau, Linda Müller, Projektleiterin WWF-Läufe, Merkurstr. 2, Postfach 2341, 9001 St.Gallen, Tel. 071 221 72 30, info@wwfost.ch, www.wwfost.ch/wwflauf

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.