/// Rubrik: Topaktuell | Vereine

Leidenschaft die Musik schafft

Kreuzlingen – Nach 15 Jahren gibt Jörg Engeli das Präsidium der Gesellschaft für Musik und Litaratur ab. Der unermüdliche Schaffer hat die GML erfolgreich ins 100. Jahr ihres Bestehens geführt.

Jörg Engeli übergibt nicht nur sein Präsidentenamt, sondern auch das Gästebuch der GML an seinen Nachfolger Timon Altwegg. (Bild: ek)

Mit dem Ende des 100- Jahr-Jubiläums der Gesellschaft für Musik und Literatur (GML) neigte sich auch die Präsidentschaft von Jürg Engeli einem Ende entgegen. «Du wirst eine grosse Lücke hinterlassen», würdigte Markus Thalmann Engelis Verdienste. «Deine Leidenschaft für die Musik hat sich widergespiegelt in der Arbeit für den Verein», so der Gemeindepräsident von Tägerwilen. Für über 100 Konzerte kann sich Engeli über die Jahre verantwortlich zeichnen. Dabei habe er mit seinem unerschütterlichen Gespür für gute Musik auch mal ausgefallenere Konzerte im klassischen Bereich organisisert. Den richtigen Mann für seine Nachfolge wurde in Vorstandsmitglied und Pianist Timon Altwegg gefunden. Als Klavierlehrer an der Kanti und PMS wird er jedoch einige Aufgaben an seinen Vorstand deligieren müssen. Finanziell steht die Gesellschaft auf soliden Beinen. Obwohl die elf Konzerte im kommenden Programm rund 52000 Franken kosten, rechnet der Vorstand nur mit einem Minus von 1000 Franken. ek

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.