/// Rubrik: Region | Topaktuell

Lehrpersonentagung zu «Schule und Digitalisierung»

Thurgau – Das Amt für Volksschule Thurgau führte am 19. September die jährliche Tagung für Lehrpersonen durch. Sie widmete sich dieses Jahr dem Thema «Schule und Digitalisierung».

Auch Lehrpersonen müssen sich im digitalen Zeitalter zurecht finden. (Bild: zvg)

Im ersten Teil erläuterte Toni Ritz, Direktor von educa.ch, Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung für Schule und Unterricht. In seinem Referat schlug er den Bogen von der technologischen Entwicklung über daraus folgende Konsequenzen für die Bildung bis zur Schul- und Unterrichtsentwicklung im Zeichen der Digitalisierung. Im zweiten Teil zeigten Thomas Merz, Thomas Hermann und Evelyne Fankhauser von der Pädagogischen Hochschule Thurgau, welche konkreten Schritte Schulen zur digitalen Transformation vornehmen können. Die aktuelle und künftige Bedeutung des Moduls Medien und Informatik des neuen Lehrplans Volksschule Thurgau stand dabei im Vordergrund. Praxisnah wurde thematisiert, was «guter Unterricht» in Medien und Informatik ist; dazu präsentierten fünf Lehrpersonen Beispiele aus ihrer Unterrichtspraxis und zeigten so ganz konkret, wie Medien und Informatik vom Kindergarten bis in die Sekundarschule im Unterricht umgesetzt werden können.

Die Tagung bot mit diesem vielfältigen und weitgefächerten Programm sowohl Überblick wie auch Einblick und damit Orientierung in der komplexen Thematik «Schule und Digitalisierung». Die Referentinnen und Referenten ermutigten die Lehrpersonen – vertrauend auf ihr pädagogisches Knowhow und ihre Erfahrung – Schritt für Schritt die Umsetzung des Moduls Medien und Informatik anzugehen, dabei Neues und auch Fehler zu wagen, sich zu vernetzten um voneinander zu profitieren und sich wo nötig weiterzubilden.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.