/// Rubrik: Sport | Topaktuell | Vereine

FC Kreuzlingen wieder auf Kurs

Fussball – Der FC Kreuzlingen schlägt den FC Blue Stars ZH mit 1:0. In der zweiten Halbzeit können sich die Thurgauer deutlich steigern. In einer heissen Schlussphase gelingt es dem FCK die knappe Führung über die Zeit zu bringen.

Kreuzlingen war wieder in der Spur. (Bild: zvg)

Nach der bitteren Niederlage in Widnau war nun von den Kreuzlingern eine Reaktion gefragt. Aber die Thurgauer taten sich gegen die flinken Zürcher schwer. Die Gäste bauten schnell Druck auf und kamen bereits nach fünf Minuten zu einer guten Tormöglichkeit. Während die Platzherren teilweise etwas konzeptlos auf dem Feld standen, spielten die Blue Stars weiter mutig nach vorne und verschanzten sich in der Kreuzlinger Platzhälfte. Doch im Abschluss konnten die Zürcher nicht überzeugen. Aber auch die Kreuzlinger konnten nicht brillieren und erspielten sich kaum nennenswerte Tormöglichkeiten.
Trainer Kürsat Ortancioglu stand unterdessen dicht an der Seitenlinie. Mal motivierte er, mal korrigierte er, mal enervierte er sich über die Spielweise seines Teams. Die Kreuzlinger Akteure agierten oftmals zu kompliziert. Da musste sich im zweiten Teil dringend was ändern, um hier noch was reissen zu können.
Nach dem Tee kam eine deutlich stärkere Mannschaft auf den Platz zurück. Gleich zu Beginn starteten die Thurgauer zu einen schnellen Konter. Sven Bode scheiterte jedoch am gut aufspielenden gegnerischen Keeper. Eine Viertelstunde vor Schluss wurde der Kreuzlinger Kampfgeist belohnt. Hartnäckig bissen sich die Thurgauer in der gegnerischen Platzhälfte fest, gingen beherzt in die Zweikämpfe, bis Sven Bode seine Mitspieler mit seinem Treffer erlöste. Der Jubel unter den Thurgauer Akteuren war gross.
Jetzt hiess es nicht nachlassen und die drei Punkte nach Hause zu bringen. Doch das war leichter gesagt als getan. Denn die Blue Stars liessen sich von dem Rückstand nicht beirren, kämpften verbissen weiter und leiteten somit eine heisse Schlussphase ein. Dort wurde es dann nochmals so richtig spannend. Immer wieder kamen die Zürcher dem Thurgauer Strafraum gefährlich nahe. Schlussendlich gelang es dem FCK den hauchdünnen Vorsprung über die Zeit zu bringen. Vor allem war der Teamspirit wieder da, der in der letzten Partie so schmerzlich vermisst wurde. Auch dank diesem können sich die Kreuzlinger über die drei wichtigen Punkte freuen.

Kreuzlingen – Blue Stars ZH 1:0 (0:0)
FCK-Arena, Zuschauer: 180 SR: Julian Müller
Tore: 76. Bode 1:0
Kreuzlingen: Freid, Ferrone, Ballarini, Schröder, Karaki, Selmani (74. Faridonpur), Juchli (70. Frick), Kohli, Meresi (86. Werne), Bode, Pentrelli
Blue Stars ZH: Filippone, Abeijon, Pablos, Valeri, Zorzetto, Berisha, Mosciaro (80. Koko), Stara (80. Thaqi), Tomas (70. Okouagbe), Itoko, Blumer
Verwarnungen: 80. Gelb Schröder (Foul)

geschrieben von Nadja Müller

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.