/// Rubrik: Leserbriefe | Topaktuell

Eine Geschichte aus der Ferne

Leserbrief – Ein Leserbrief von Maja Schmid.

Lerserbrief (Bild: Archiv)

Es war schön neulich von ein paar Menschen zu hören, die sich in Kreuzlingen rundum wohl fühlen, herzlichen Dank. Auch ich sehe Bereiche, wo hier Vorbildliches für die Einwohner geleistet wird. Zugleich bin ich froh für diese Zeitungsspalten, wo auch Nöte und undurchsichtige, problematische Vorgänge benannt und ausgetauscht werden können. Sonst wäre die Stadt nicht lebendig! Dazu eine Geschichte aus der Ferne: Ein in Luxenburg lebendes Ehepaar hat dort jahrelang eine zunehmende Hölle durchgemacht, von Schlaflosigkeit bis zu einem Kollaps. Nur durch einen wachen Menschen, der riet, die Mobilfunkstrahlung zu testen, konnte ihnen schliesslich geholfen werden. Die Untersuchung hatte ergeben, dass ringsum bei den kleinen Häuschen der Agglomeration u.a. WLAN aktiviert ist. Dank extremster Schutzvorrichtungen können die Beiden nun wieder einigermassen menschwürdig weiter leben und schlafen.
Derartige Probleme könnten sich auch hier in Kreuzlingen häufen, da man auf diesem Feld noch ziemlich blind zu sein scheint.

Maja Schmid
Alleestrasse 11A
8280 Kreuzlingen

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.