/// Rubrik: Leserbriefe | Topaktuell

Offener Brief an das Department für Bau und Umwelt

Leserbrief – Rainer Awiszus-Emser zur Situation in der Windeggerstrasse und der neuen Signalisation auf dem Boulevard.

(Bild: archiv)

Ihrer Stellungnahme in der Kreuzlinger Zeitung vom 28. September , dass «… weder geltend gemacht wird noch bekannt ist, dass dort [in der Sonnen- und Gutenbergstrasse] eine unhaltbare oder gefährliche Verkehrssituation herrschen würde…», muss laut und deutlich widersprochen werden.

Bereits in meinem Leserbrief vom 2. März hier in dieser Zeitung habe ich die gefährliche Situation in der Windeggstrasse geschildert. Durch die Einführung des neuen Verkehrsregimes und insbesondere durch die Einbahnregelung in der Schützenstrasse fahren täglich Autos durch den oberen Teil der Windeggstrasse in umgekehrter Fahrtrichtung durch die Einbahnstrasse. Dies von Ihrer Seite als nicht gefährlich einzustufen ist mehr als unverständlich. Immerhin handelt es sich bei der Windeggstrasse um einen täglich genutzten Schulweg der Schulkinder der benachbarten Wehrli-Primarschule. Sollte also durch Ihren Entscheid das alte Verkehrsregime wieder eingeführt werden, so hoffe ich inständig, dass in der Windeggstrasse kein Unfall mit Personenschaden erfolgt. Sie sollten hinterher zumindest nicht sagen können, Sie hätten von nichts gewusst.

Share Button

One thought on “Offener Brief an das Department für Bau und Umwelt

  1. Ruedi Anderegg

    Gut dass Sie schreiben. Vi erleichtert tut dann die Stadt etwas um den Verkehr in der falschen
    Richtung zu stoppen. Wäre ja Pflicht der Stadt, wenn sie schon solche Umleitungen signalisiert!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.