/// Rubrik: Stadtleben | Topaktuell

Quer durch den Wald

Kreuzlingen – Die Schülerinnen und Schüler des Schulhauses Pestalozzi Kreuzlingen haben auch am diesjährigen Herbst-Orientierungslauf ihre sportlichen, sowie auch die geographischen Kenntnisse unter Beweis gestellt.

Geschick, Schnelligkeit und Suchwille waren gefragt um zu gewinnen. (Bild: zvg)

Nach intensiver Trainingsphase im Sportunterricht wurde es am letzten Freitagnachmittag vor den Herbstferien ernst. Nach dem Eintreffen bei der Wildsauenhütte in Kreuzlingen wurde in Zweier-Teams eine optimale Route festgelegt. Dann wurde gerannt, geschwitzt, gesucht, gezweifelt und schliesslich mit hochroten Köpfen und stolzem Lächeln im Gesicht ins Ziel gerannt.

Obwohl die Disziplin Orientierungslauf für viele  SiebtklässlerInnen neu war, haben sie sich der Herausforderung mit viel Durchhaltewillen gestellt. Die Schnellsten und Geschicktesten in dieser Jahrgangsstufe sind bei den Jungs Quirin De Reveur und Timon Hein aus der Klasse G1a mit einer Bestzeit von 23 Minuten und bei den Mädchen aus der Klasse E1c Mira Krumm und Pia Landgraf (Zeit 35 Minuten). Für die schon etwas routinierteren NeuntklässlerInnen gab es einen einstündigen Score-Orientierungslauf, bei welchem die Posten je nach Distanz und Schwierigkeit verschieden viele Punkte gaben. Gewinner in dieser Jahrgangsstufe sind bei den Knaben Akos Lüthi und Krishen Kanaganayagam (E3b) und bei den Mädchen Angela Stojanovic, Jule Metzger und Géraldine Bua (E3b & E3c).

Die gut vorbereiteten achte Klasse-Teams hatten als Aufgabe in einem grösseren Radius die zehn ausgesteckten Posten zu finden. Schnelligkeit, Suchwille und Ausdauer stellten vor allem die Gewinner unter Beweis. Bei den Knaben sind das Andrin Gessler und Christian Stock (E2b) mit knapp 37 Minuten und bei den Mädchen Hannah Strauss und Brigitta Breitbach (E2b) mit 50 Minuten. Beim anschliessenden Grillen, Essen und Philosophieren über gefundene und nicht gefundene Posten wurden dann endlich die Herbstferien eingeläutet.Ein grosser Dank geht an Thomas Beerli und Martin Leuch, die Organisatoren des diesjährigen Orientierungslaufes, alle unterstützenden Lehrpersonen, an das Hauswartsehepaar für die kulinarischen Köstlichkeiten und natürlich an die gesamte Schülerschaft für ihr tolles Engagement.

geschrieben von Deana Petroccia

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.