/// Rubrik: Kultur | Topaktuell

«In der Fremde sprechen die Bäume arabisch»

Kreuzlingen – Am Freitag, 2. November, um 19 Uhr liest Ursama Al Shahmani im Flüchtingscafé AGATHU aus seinem Buch «In der Fremde sprechen die Bäume arabisch» vor.

Usama Al Shahmani lebt in Frauenfeld, ist verheiratet und Vater zweier Kinder. (Bild: zvg)

Usama Al Shahmani liest im AGATHU aus seinem neuen Buch «In der Fremde sprechen die Bäume arabisch». Der Autor musste 2002 wegen eines regimekritischen Theaterstückes aus dem Irak fliehen. Heute lebt er in Frauenfeld, ist verheiratet und Vater zweier Kinder. Er arbeitet als Schriftsteller, Übersetzter, Dolmetscher, aber auch in der Mensa der PMS Kreuzlingen. Seit dem Frühjahr ist er Mitglied des Vorstandes des Vereins AGATHU.

In seinem neuen Buch berichtet er vom Verschwinden seines Bruders in Bagdad und der verzweifelten Suche nach ihm. Gleichzeitig muss sich der Erzähler hier in der neuen Umgebung zurecht finden. Er zeigt, was es für ihn bedeutet, in zwei verschiedenen Kulturen zu leben und wie ihm dabei die Begegnungen mit der Natur helfen.

Die Lesung findet am Freitag,  2. November, um 19 Uhr im Flüchtlingscafé AGATHU an der Freiestrasse 28 A in Kreuzlingen statt. Der Eintritt ist frei, es gibt eine Kollekte.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.