/// Rubrik: Stadtleben | Topaktuell

SP Kreuzlingen empfiehlt Seraina Perini Allemann

Kreuzlingen – Die Sp steht hinter Seraina Perinin Allemann, in ihrem Bemühen um den Schulpräsidentinnen Posten.

Seraina Perini war bereits Mitglied der Sekundarschulbehörde. (Bild: archiv)

An Mitgliederversammlung vom vergangenen Dienstag hörte die SP Kreuzlingen die beiden Kandidierenden für die Schulpräsidiumswahl vom 25. November an. Nach der Vorstellung der beiden Kandidierenden Markus Baiker und Seraina Perini Allemann hatten die Mitglieder die Möglichkeit Fragen zu stellen, was rege genutzt wurde. Im Anschluss diskutierten die anwesenden Mitglieder eine mögliche Wahlempfehlung. Für die SP Kreuzlingen kommt der Wahltermin zu früh, um eine eigene Kandidatur aufzubauen, gleichzeitig anerkennt sie den Handlungsbedarf für die Schulen Kreuzlingen. Nach intensiver Diskussion beschloss die Mitgliederversammlung mit 12 zu 6 Stimmen bei drei Enthaltungen die Wahlempfehlung für Seraina Perini am 25. November.
Unabhängig von der Wahl fordert die Mitgliederversammlung eine möglichst schnelle Aufklärung und transparente Kommunikation rund um den Rücktritt des alten Schulpräsidenten.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.