/// Rubrik: Sport | Topaktuell

Kreuzlingen wieder an der Spitze

Fussball – Mit dem 3:0 Sieg über den FC Seuzach setzt sich der FC Kreuzlingen wieder an die Tabellenspitze. In dieser Partie können die Thurgauer nicht restlos überzeugen und profitieren auch von den Fehlern und Abschlussschwäche des Gegners.

Torjubel beim FCK. (Bild: Gaccioli)

Die Partie verlangte den Spielern so einiges ab. Regen, winterliche Temperaturen und einen tiefen Platz. Die anfangs fehlerhafte Raumbesetzung der Kreuzlinger ermöglicht es den Gästen immer wieder zwischen die Lücken zu spielen und so schnelle Konter zu generieren. Doch die Offensive des FC Seuzach zeigte sich äusserst abschlussschwach. Auch auf der Gegenseite lief nicht alles nach Plan. Anstatt sich mit einfachen Spielzügen gute Torchancen zu erarbeiten, spielten die Thurgauer oft zu kompliziert. So liefen viele Angriffe einfach ins Leere, was nicht nur Kraft, sondern auch Nerven kostetet. Die Ortancioglu-Truppe spielte oft zu überhastet und ungeduldig. Bis zur 38. Minute als Sven Bode beweisen konnte, dass man mit etwas mehr Ruhe und Geduld viel erreichen konnte. So behielt Bode vor dem Seuzacher Torraum die Übersicht, wartete auf den richtigen Moment abzuziehen und schoss die Platzherren somit in Führung.

Nach dem Tee kamen die Gäste zu einigen guten Freistossmöglichkeiten, welche sie jedoch nicht verwerten konnten. Immer wieder setzten sie die Platzherren unter Druck. So kam ein unglückliches Eigentor der Seuzacher den Kreuzlingern gerade recht. Christopher Süsstrünk köpfte das Leder unhaltbar für seinen eigenen Hintermann in die Maschen. Doch auch dieser Rückschlag hinderten die Zürcher nicht daran, weiter nach vorne zu preschen. Wenig später entwischte Sven Bode der Gäste-Abwehr und stürmte alleine auf den gegnerischen Keeper zu. Bode liess sich diese Chance nicht nehmen und erzielte seinen zweiten Treffer dieser Partie. Danach war die Luft etwas raus aus. Die Beine wurden schwerer, das Tempo langsamer. So wurden die letzten Minuten gemächlich runtergespielt. Kommenden Samstag tritt der FC Kreuzlingen zum letzten Meisterschaftsspiel vor der Winterpause an. Auswärts wartet der FC Uzwil und dort wird sich entscheiden, ob die Thurgauer als Leader der Gruppe 6 überwintern werden.

Geschrieben von Nadja Müller

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.