/// Rubrik: Leserbriefe | Topaktuell

Eine richtige Kuh für unsere Urenkel

Leserbrief – Martin A. Liechti beführwortet in seinem Brief die Hornkuh–initative

(Bild: pixelio)

Möchten wir sicherstellen, dass dereinst auch unsere Urenkel noch eine richtige Kuh mit Hörnern bewundern können, so empfiehlt sich für den 25 November ein herzhaftes Ja. Die Annahme der Hornkuh-Initiative zwingt keinen einzigen Bauern, seine Gewohnheiten zu ändern. Er kann also weiterhin Kälber enthornen, Rinder einer hornlosen Rasse kaufen oder sich an Kühen mit Hörnern erfreuen.

Da der Laufstall für diese etwas grösser sein muss – oder in einem bestehenden Stall etwas weniger Tiere Platz finden – ist der Aufwand für die Haltung höher, und dafür erhält er eine bescheidene Entschädigung. Wie kann man da etwas gegen diese Initiative haben und gar dem Leserbriefschreibenden mit einer Ladung Mist frei Haus geliefert drohen? Wie 97 Prozent der Stimmberechtigten bin ich nicht Landwirt, aber ich bin ein steuerzahlender Tierfreund.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.