/// Rubrik: Leserbriefe

So nicht

Leserbrief – Markus Brack aus Bottighofen erklärt, warum er Beat Müller für den geeigneten Kandidaten für das Amt des Gemeindepräsidenten hält.

(Bild: archiv)

Wer aufmerksam den Wahlkampf um das Gemeindepräsidium in Bottighofen verfolgt, stellt fest, dass sich die Unterstützer von Michael Thurau gleich mehrfach zweifelhafter Mittel bedienen. Zuerst flattert ein Brief mit dem Logo der Gemeinde Bottighofen und einer vermeintlich offiziellen Wahlempfehlung in die Haushalte, nun will uns auch noch Susanne Burgmer aus Kreuzlingen ihren Vorgesetzten zur Wahl in Bottighofen empfehlen.

Beides ist inakzeptabel und widerspricht dem Fairplay. Meine Stimme gebe ich aus Überzeugung Beat Müller, weil er geradlinig und bestens geeignet für dieses Amt ist. Für ihn ist diese Aufgabe ein Vollamt und kein Nebenjob, er wird für die Bevölkerung präsent sein. Ich möchte einen Gemeindepräsidenten, der sich Zeit für die Anliegen aus der Bevölkerung nimmt und sich mit voller Kraft für unsere Gemeinde einsetzt. Ich will Fairplay, darum wähle ich Beat Müller.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.