/// Rubrik: Stadtleben | Topaktuell

Rathaus ist am Wahlsonntag geöffnet

Kreuzlingen – Am Sonntag, 25. November wählen die Kreuzlingerinnen und Kreuzlinger die Mitglieder der Exekutive für die Legislaturperiode 2019 bis 2023. Gleichzeitig bestellt die Schulgemeinde das Präsidium neu. Für die Öffentlichkeit steht das Rathaus am Wahlsonntag ab 13 Uhr offen. Mit der Verkündung der Resultate wird ab 14 Uhr gerechnet.

Im Rathaus werden die Ergebnisse verkündet. (Bild: Archiv)

Stadtpräsident Thomas Niederberger (FDP), Vize-Stadtpräsidentin Dorena Raggenbass (parteilos), Stadtrat Thomas Beringer (EVP) und Stadtrat Ernst Zülle (CVP) stellen sich für eine weitere Amtsperiode zur Verfügung. Stadträtin Barbara Kern (SP), Vorsteherin des Departements Soziales, ist seit dem 1. Juni 2011 im Amt. Sie hat das Pensionsalter erreicht und tritt nicht mehr an. Für ihren Sitz kandidiert Markus Brüllmann (SP) als einziger offizieller Kandidat.

Mit den Erneuerungswahlen der Kreuzlinger Stadtregierung finden gleichzeitig die Wahlen für das Schulpräsidium Kreuzlingen statt. Für den Sitz des zurückgetretenen Schulpräsidenten René Zweifel bewerben sich Seraina Perini und Markus Baiker. Ein allfälliger zweiter Wahlgang findet am 10. Februar 2019 statt.

Die Wahlresultate werden im Rathaus an der Löwenstrasse 7 verkündet, das für die Öffentlichkeit und die Medien ab 13 Uhr geöffnet ist. Voraussichtlich um 14 Uhr kann Vize-Schulpräsident Michael Thurau das Wahlresultat der Schulgemeinde Kreuzlingen bekannt geben.

Anschliessend werden Stadtpräsident Thomas Niederberger und Vize-Stadtpräsidentin Dorena Raggenbass die Resultate des Stadtpräsidenten und der Stadtratsmitglieder bekannt geben. Nach Verkündung der Wahlresultate wird allen Gästen ein Apéro offeriert.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.