/// Rubrik: Leserbriefe | Topaktuell

Kein Ruhmesblatt

Leserbrief – Peter Müller aus Kreuzlingen sind bei der Durchsicht der Botschaft zum geplanten Neubau Kindergarten Wehrli Mängel aufgefallen, welche er in einem Leserbrief zusammengefasst hat.

{Bild: S. Hofschlaeger / pixelio.de)

Bei der Durchsicht der Botschaft zum Kindergarten Wehrlischulhaus ist mir aufgefallen, dass diese Wegleitung alles andere denn top ist. Man lese Seite zwei unter Punkt zwei Schülerentwicklung und Seite vier wiederum unter zwei Schülerentwicklung. Aus welchen Gründen zweimal praktisch derselbe Text abgeduckt ist, ist mir ein Rätsel. Und der Situationsplan Seite acht?

Weil jegliche Anschriften fehlen, braucht es ein rechtes Mass an Ortskenntnis und Vorstellungskraft um festzustellen, wo jetzt der Neubau genau hinkommen soll. Gab es eine Ausschreibung für diesen Kindergarten? Die Botschaft gibt darüber keine Antwort. Bei einem Bau dieser Grössenordnung gilt es Transparenz zu wahren, ansonst der Verdacht aufkommt, dass sich Behördemitglieder gegenseitig begünstigen. Im vorliegenden Fall ist das Konsortium «Klein und Müller, Architekten AG» (nach Seetal, Bernegg, Zeppelinring) einmal mehr mit der Ausführung des Neubaus beauftrag. Hansjürg Klein fungiert als Behördemitglied. Wenn ich dem Neubau zustimme, so nur deshalb, weil ich den Kindergärtnern eine gute Schulanlage gönne.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.