/// Rubrik: Artikel | Polizeimeldungen | Topaktuell

Bei Selbstunfall verletzt

Langrickenbach – Nach einem Verkehrsunfall in Langrickenbach mussten am Samstagabend vier Personen ins Spital gebracht werden.

Beim Unfall wurden vier Personen verletzt. (Bild: Kapo TG)

Ein 64-jähriger Autofahrer war gegen 19.30 Uhr auf der Hauptstrasse von Waldhof in Richtung Oberaach unterwegs. Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau geriet er bei Rutishausen neben die Fahrbahn und kollidierte mit einem Strommast.

Alle vier Insassen des Autos wurden verletzt. Der Rettungsdienst brachte den Fahrer, eine 42-jährige Frau und einen 1-jährigen Knaben ins Spital. Ein 11-jähriges Mädchen musste von der Feuerwehr Amriswil aus dem Auto befreit und mit der Rega ins Spital geflogen werden.

Zur Spurensicherung und Klärung der Unfallursache kam der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Thurgau vor Ort. Beim Lenker wurde im Auftrag der Staatsanwaltschaft Kreuzlingen eine Blut- und Urinprobe angeordnet.

Der Sachschaden ist mehrere tausend Franken gross. Wegen der Kollision mit dem Strommast fiel in einigen Dutzend Haushalten vorübergehend der Strom aus. Während der Unfallaufnahme und der Bergung blieb die Strecke für mehrere Stunden gesperrt, die Feuerwehr leitete den Verkehr um.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.