/// Rubrik: Stadtleben | Topaktuell

15 Minuten schneller im Thurtal und in Zürich

Kreuzlingen – Der Fahrplanwechsel ab Sonntag, 9. Dezember, ist für viele Pendler eine Umstellung. Wir haben die wichtigsten Änderungen für sie zusammen gefasst.

Ab 9. Dezember werden die neuen Fahrpläne aktiv. (Bild: sb)

In den vergangenen zweieinhalb Jahren wurde die Bahninfrastruktur im Kanton Thurgau für rund 300 Millionen Franken ausgebaut. Davon profitieren ab dem 9. Dezember auch die Bahn- und Buspassagiere aus den Regionen Untersee und Rhein sowie Kreuzlingen.

Der Auslöser des Ausbaus ist die stark wachsende Zahl an Passagieren in den öffentlichen Verkehrsmitteln in den vergangenen Jahren. Auf den Fahrplan 2019 verkehren mehr Züge und Busse und die Anschlüsse auf den nachfragestarken Verbindungen werden verbessert. In den Regionen Untersee und Rhein und Kreuzlingen reduzieren sich die Reisezeiten über Kreuzlingen und Schaffhausen Richtung Zürich um rund 15 Minuten. Der vor drei Jahren erfolgreich eingeführten Regio- Express Konstanz–Kreuzlingen Hafen–Romanshorn–St. Gallen verkehrt neu stündlich.

Der Fahrplan 2019 bietet den meisten Reisenden im Thurgau erhebliche Reisezeitverkürzungen und diverse zusätzliche Zug- und Busverbindungen. Es konnten aber nicht alle Ziele erreicht werden. So funktioniert der schnelle Anschluss in Kreuzlingen von der S8 Richtung Zürich und Konstanz nur einmal pro Stunde. Um halbstündlich gute Anschlüsse anbieten zu können, sind weitere Infrastrukturausbauten zwischen Kreuzlingen und Weinfelden nötig. Zudem werden die Anschlüsse in Stein am Rhein von der S8 an die S29 Richtung Winterthur länger. Es gibt aber für alle Reisende alternative Reisemöglichkeiten mit kürzeren Reisezeiten als heute.

Die Fahrplanänderungen in den Regionen Untersee und Rhein sowie Kreuzlingen im Überblick:

Bahn

  • Die Fernverkehrszüge IR75 Zürich–Konstanz werden beschleunigt. Die Umsteigezeiten in Kreuzlingen Richtung Romanshorn und Richtung Schaffhausen werden kürzer. Daraus resultiert ein Reisezeitgewinn von rund 15 Minuten.
  • RE Konstanz–Kreuzlingen Hafen–Romanshorn–St. Gallen–Herisau verkehrt neu von 6 bis 21 Uhr stündlich. Die Fahrzeit Kreuzlingen Hafen–St. Gallen beträgt nur 32 Minuten. Der Zug wird neu bis Herisau geführt.
  • S8 Schaffhausen–St. Gallen verkehrt um 15 Minuten verschoben. In Schaffhausen besteht ein guter Anschluss von der S8 an den IC4 und RE nach Zürich. Daraus resultiert ein Reisezeitgewinn bis zu 15 Minuten.
  • S14 Weinfelden–Kreuzlingen–Konstanz verkehrt Montag bis Samstag von 5 bis 20 Uhr durchgehend im Halbstundentakt mit Halt an allen Bahnhöfen. Übrige Zeiten im Stundentakt.

Bus- und Postauto-Angebot

  • 907 Kreuzlingen HB–Tägerwilen: Neue Linienführung in Tägerwilen zum Industriegebiet und Bahnhof Tägerwilen-Gottlieben mit Fahrtrichtungswechsel jeweils am Vor- und Nachmittag.
  • 920 Kreuzlingen–Tägerwilen–Lipperswil: Die Linie 920 verkehrt neu zum Bahnhof Kreuzlingen. Das Fahrplanangebot wird Montag – Freitag zum Stundentakt ausgebaut und die Postautos fahren ab Lipperswil als Linie 829 weiter nach Frauenfeld (umsteigefreie Fahrt). Am Wochenende gilt ein reduzierter Fahrplan mit Endhaltestelle Lipperswil, Conny-Land.
  • 921 Weinfelden–Hugelshofen–Kreuzlingen Hafen: Die Linie 921 verkehrt neu zum Bahnhof Kreuzlingen Hafen.
  • 80.923 Kreuzlingen–Altnau–Güttingen: Die Linie 923 verkehrt neu einmal pro Stunde an den Bahnhof Altnau und einmal pro Stunde an den Bahnhof Güttingen.
  • 924 Kreuzlingen Hafen–Illighausen–Weinfelden: Die Linie 924 verkehrt neu zum Bahnhof Kreuzlingen Hafen.

Weitere Informationen unter www.ruckzuck-tg.ch

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.