/// Rubrik: Topaktuell | Vereine

Erlebte Harmonie

Kreuzlingen – Aller guten Dinge sind drei – nach diesem Motto hat der Männerchor Harmonie seine letzen Aktivitäten im Vereinsjahr 2018 ausgerichtet.

Der Männerchor erfreute die Anwesenden und stimmte auf die Weihnachtszeit und den Jahreswechsel ein. (Bild: zvg)

Am 2. Dezember, dem ersten Adventssonntag, durfte der Männerchor Harmonie mit einigen Liedern den Gottesdienst in der evangelischen Stadtkirche in Kreuzlingen bereichern. Gleich zur Eröffnung des Gottesdienstes sang die Harmonie das «Ische Cherivimi», den Gesang der Engel aus der russisch-orthodoxen Liturgie. Nach der Begrüssung durch Pfarrer Gunnar Brendler folgte als nächstes Lied «Der Herr sit mein Hirte» (Psalm 23). Nach der Predigt wartete der Chor mit dem englischen «Good News» auf und nach den Fürbitten und Mitteilungen mit dem «Otsche Nasch», dem «Vater unser» aus der russisch-orthodoxen Liturgie. Mit dem Lied «Irische Segenswünsche» setzte die Harmonie den Schlusspunkt. Die Mimik der Leute verriet, dass der Beitrag der Harmonie offensichtlich geschätzt wurde.

Für den Männerchor Harmonie gehört der vereinsinterne Chlausabend zu den Hochfesten im Vereinsjahr. Dieses Jahr feierte er dieses Fest am Donnerstag, 6. Dezember, exakt am kalendarischen Chlaustag, wie gewohnt im Schützenhaus Fohrenhölzli bei Speis und Trank sowie Gesang. Ab 18 Uhr trafen sich die Harmonisten in der Eingangshalle im Fohrenhölzli zum von Sänger Beat Kierzek gespendeten Apero. Dann gings einen Stock höher in die Schützenstube zum Hauptgang, dem von den Wirtsleuten Manfred und Hilde Balmer zubereiteten Pot-au-feu. Zur Nachspeise wurden die Sänger mit Guetsli, Nüssen, Mandarinen und Äpfel überschüttet.

Nun erhielten die Harmonisten tatsächlich Besuch vom «richtigen» Chlaus. Nach der Begrüssung brachte er sein dickes Buch, in welchem er laufend die Taten und Untaten von Harmonisten notiert, in Position und zitierte nacheinander einige Harmonisten zu sich, um sie für ihre Taten zu loben oder für ihre Fehler oder Unzulänglichkeiten zu rügen. Erstaunlich, wie der Chlaus über einzelne Harmoisten im Bild war! Heini Osterwalder hat Filme von lange zurückliegenden Reisen zusammengeschnitten. Die Präsentation stiess auf grosses Interesse. Einige Harmonisten durften hier so richtig in den Erinnerungen schwelgen, sich selber als wesentlich jüngere Männer erleben und auch Kameraden begegnen, die längst nicht mehr unter uns sind.Einen herzlichen Dank an alle, die zu diesem Abend beigetragen haben, insbesondere an Heini Osterwalder, der diesen Anlass organisiert hat.

Am Sonntag, 9. Dezember, trat der Männerchor Harmonie im Alterszentrum Kreuzlingen auf. Im umgebauten Vortragssaal stellte Frau König die Sänger ihren Bewohnern vor und gab ihrer Freude über den bevorstehenden Auftritt Ausdruck. Der Vortrag der Harmonie umfasste 15 teils bekannte Lieder wie «Wo man singt», «Am Brunnen vor dem Tore», «Hab oft im Kreise der Lieben» oder «Ännchen von Tharau». Dirigent Claus Gunter Biegert stellte die Lieder jeweils kurz vor. Dass den Zuhörern einige Lieder bekannt gewesen sein mussten, war an ihrer Mimik und ihren Mundbewegungen zu erkennen. Mit Blick auf die bevorstehenden Festtage sangen zum Schluss Chor und Zuhörer gemeinsam das Lied «O du fröhliche». Mit einem warmen Applaus gaben die Anwesenden ihrer Freude über den Auftritt der Harmonie Ausdruck.

Der Männerchor Harmonie nimmt gerne neue Mitglieder auf. Die Proben finden jeweils am Donnerstagabend um 20 Uhr im Singsaal beim Schulhaus Bernegg statt. Wollen Sie mehr erfahren, besuchen Sie unsere Homepage unter www.harmonie-chor.ch oder schreiben Sie uns eine E-Mail an infos@harmonie-chor.ch

geschrieben von Pirmin Hugentobler

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.