/// Rubrik: Sport | Topaktuell

U16-Schach-Olympiade

Kreuzlingen – Die U16-Olympiade im Schach fand in diesem Jahr im türlischen Konya statt. Einen Rang unter den besten 25 hatte FM Vincent Riff, Junioren-Nationalcoach des Schweizerischen Schachbundes (SSB), an der U16-Olympiade im türkischen Konya zum Ziel gesetzt. Mit Platz 22 und einem 50-Prozent-Resultat erfüllten die als Nummer 29 gestarteten Schweizer diese Vorgabe souverän.

Das Schweizer Team an der U16-Olympiade (von links): Duke Kreutzmann, Junioren-Nationalcoach FM Vincent Riff, Noah Fecker, IM Fabian Bänziger, Matthias Tezayak, Angie Pecorini.(Bild: Macel Bänziger)

In sieben von neun Partien trafen sie auf stärkere Teams. In bester Erinnerung bleibt insbesondere der sensationelle 2½:1½-Startsieg gegen die Schach-Traditionsnation Armenien (Nummer 6).

Dreimal mussten sich die Schweizer geschlagen geben – darunter in der Schlussrunde mit 1½:2½ gegen das leicht stärkere Team Türkei-White. Hätten sie diesen Match gewonnen, wären sie gar noch in die Nähe der Top Ten gekommen.

Überragender Spieler im Schweizer Team war der St. Galler Noah Fecker. Er spielte alle neun Runden, gewann die letzten vier Partien, totalisierte 7 Punkte und erzielte eine Performance von 2371 – 187 über seiner eigenen ELO-Zahl.

Auch IM Fabian Bänziger spielte durch und holte 4½ Punkte. Duke Kreutzmann kam auf ½ aus 6 (allerdings bei einem Gegner-Schnitt von 2291), Matthias Tezayak, der nach einem starken Start noch etwas abbaute, auf 4 aus 8, und Angie Pecorini blieb in vier Partien punktelos.

Gold ging an das topgesetzte Usbekistan (16 Punkte) vor dem Co-Favoriten Indien (Nr. 3/14) und dem überraschenden China (Nr. 25/13).

Resultate der Schweiz

Schweiz (29) – Armenien (6) 2½:1½. Kasachstan (16) – Schweiz 2:2. Schweiz – China (25) 0:4. Schweiz – Griechenland (7) 1:3. Türkei-Girls (36) – Schweiz 1½:2½. Schweiz – Tschechien (19) 2:2. Slowenien (26) – Schweiz 2:2. Türkei-Turquoise (31) – Schweiz 1½:2½. Schweiz – Türkei-White (21) 1½:2½.

Einzelbilanz der Schweizer

IM Fabian Bänziger 4½ Punkte aus 9 Partien (ELO-Performance: 2249), Noah Fecker 7/9 (2371), Duke Kreutzmann ½/6 (1890), Matthias Tezayak 4/8 (2105), Angie Pecorini 0/4 (–).

Hier finden Sie die Resultate der U16-Olympiade: http://chess-results.com/tnr395106.aspx?lan=1&art=32&flag=30

Offizielle Turnier-Homepage: http://wyco2018.tsf.org.tr/

Hier können Sie die Partien nachspielen: https://chess24.com/en/watch/live-tournaments/chess-olympiad-2018-u16/

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.