/// Rubrik: Stadtleben

Totale Mondfinsternis

Kreuzlingen – Etwas für Frühaufsteher: Am Montag, 21. Januar 2019 öffnet das Bodensee Planetarium & Sternwarte bereits um 3:30 Uhr seine Tore, um den Besuchern die totale Mondfinsternis zu zeigen.

So imposant wird sich die totale Mondfinsternis am frühen Morgen des 21. Januar 2019 präsentieren – sofern der Himmel klar ist. (Bild: zvg)

Totale Mondfinsternis im Bodensee Planetarium & Sternwarte
Etwas für Frühaufsteher: Am Montag, 21. Januar 2019 öffnet das Bodensee Planetarium & Sternwarte bereits um 3:30 Uhr seine Tore, um den Besuchern die totale Mondfinsternis zu zeigen.

Am 21. Januar ist in den frühen Morgenstunden die einzige totale Mondfinsternis dieses Jahr zu beobachten. Um 03:35 Uhr Uhr tritt der Erdtrabant in den Halbschatten der Erde ein, und um 04:34 erfolgt der Eintritt in den Kernschatten: von jetzt an ist die Finsternis von blossem Auge erkennbar.

Totalität von 5:41 bis 6:44 Uhr
Um 05:41 Uhr beginnt die Totalität, die bis 06:44 zu sehen ist, und um 07:51 Uhr verlässt der Mond den Kernschatten der Erde. Noch während der Halbschattenphase verabschiedet sich der Mond unter den Horizont im Nordwesten.

Die Astronomische Vereinigung Kreuzlingen ist für die Beobachtung des Himmelsschauspiels gerüstet und empfängt Sie gerne ab 03:30 Uhr in der Bodensee Sternwarte, allerdings nur bei brauchbaren Beobachtungsbedingungen (einigermassen offener Himmel). Sollten die Wetterprognosen am Vorabend starke Bewölkung oder gar Regen voraussagen, werden auch die Hobbyastronomen die Nacht im Bett und nicht in der Sternwarte zubringen!
Den Besuchern wird empfohlen, sich warm anzuziehen und wenn möglich ein eigenes Fernglas mitzubringen. Benutzen Sie bitte die Parkplätze bei der Chocolat Bernrain (Wegweiser 100 Meter oberhalb des Bahnübergangs beachten)

www.bodensee-planetarium.ch
www.avk.ch

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.