/// Rubrik: Sport | Topaktuell

Endspurt beginnt mit einem schwierigen Auswärtsspiel

Handball - Noch drei Runden sind in der Hauptrunde der SPAR PREMIUM LEAGUE 2 zu spielen. Der HSC Kreuzlingen will die angestrebte Teilnahme an der Aufstiegsrunde schnellstmöglich eintüten.

HSC Kreuzlingen. (Bild: zvg)

Drei Spieltage vor Abschluss der 14 Partien umfassenden Hauptrunde liegt der HSC Kreuzlingen auf dem dritten Tabellenplatz. Das würde reichen, um ab Mitte Februar zusammen mit dem BSV Stans um den Wiederaufstieg in die höchste Spielklasse kämpfen zu dürfen. Die Reserveteams des LK Zug, LC Brühl SG und der Spono Eagles sind nicht aufstiegsberechtigt und deshalb automatisch für die Abstiegsrunde gesetzt. In der Auf-/Abstiegsrunde SPL1/SPL2 heissen die Gegner HSG Leimental, HV Herzogenbuchsee (sicher) und mit grosser Wahrscheinlichkeit auch noch Yellow Winterthur und GC Amicitia Zürich. Noch fehlen dem HSCK aber zwei Punkte, um auf der sicheren Seite zu stehen. Ein Selbstläufer ist der eine fehlende Sieg aber keinesfalls, trifft er doch noch auf drei starke Widersacher.

Offene Rechnung begleichen
Die beiden fehlenden Punkte sollen nach Möglichkeit bereits im nächsten Spiel sichergestellt werden. Am kommenden Freitag reist die Mannschaft von Cheftrainerin Kristina Ertl Hug zum Tabellensechsten nach Goldach. Und mit dem HC Goldach-Rorschach hat der HSCK noch einen offene Rechnung zu begleichen. Die St. Gallerinnen gewannen das Hinspiel in der Kreuzlinger Egelseehalle am 7. Oktober überraschend mit 25:21 (16:10).  Man darf davon ausgehen, dass Bertschinger, der auch schon in Diensten des HSC Kreuzlingen stand, seine Mädels auch für das Rückspiel in eigener Halle bis in die Fingerspitzen motivieren wird.

Zwei Heimspiele zum Abschluss
Nur gut 42 Stunden nach der Auswärtsprüfung in Goldach empfängt der HSCK am Sonntag, 16 Uhr, den Tabellenzweiten BSV Stans in der heimischen Egelseehalle. Die Innerschweizerinnen stehen bereits als Teilnehmer an der Aufstiegsrunde teil. Sie reisen mit den Ambitionen an den Bodensee, sich für die 24:28-Heimniederlage in der Hinrunde zu revanchieren. Und zum Abschluss der SPL2-Hauptrunde gastiert am Samstag, 26. Januar, 20 Uhr, noch der aktuelle Leader LK Zug 2 in Kreuzlingen. In dieser Partie will der HSCK seinerseits die bittere 30:33-Vorrundenniederlage korrigieren, als er sich nach einer starken ersten Halbzeit (18:14) in der Schlussviertelstunde doch noch die Butter vom Brot nehmen liess.

Das HSCK-Restprogramm der Hauptrunde:
Samstag, 26. Januar, 20 Uhr, Egelsee: HSC Kreuzlingen – LK Zug 2

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.