/// Rubrik: Leserbriefe | Topaktuell

Was die Schule Kreuzlingen jetzt braucht!

Leserbrief– Bernhard Weber aus Kreuzlingen bittet in seinem Brief um aussagekräftige Unterstützung für Seraina Perini.

Lerserbrief (Bild: Archiv)

Was die Schule Kreuzlingen jetzt braucht? Eine integrierende, kompetente Schulpräsidentin. Auch wenn ein Gegenkandidat fehlt, ist es wichtig, dass Seraina Perini am 10. Februar mit einem überzeugenden Resultat zur neuen Schulpräsidentin gewählt wird. Die Schule Kreuzlingen hat unter dem monatelangen Streit zwischen dem Schulpräsidenten und der Behörde stark gelitten und das Umfeld verunsichert. Jetzt – nachdem eine Untersuchung eingeleitet wurde – ist es Zeit, wieder gemeinsam an die Arbeit zu gehen.

Seraina Perini ist genau die richtige Person, um die Schule Kreuzlingen wieder zusammenzuführen und die Kräfte zu einen. Sie bringt ein sehr hohes Mass an Erfahrungen im pädagogischen Bereich sowie als Führungsperson mit. Besonders eindrücklich ist die breite Unterstützung, die sie in verschiedenen Gruppen der Kreuzlinger Bevölkerung findet. Ihr Wahlkomitee zeigt, dass sie über Parteigrenzen hinweg überzeugt, dass sie integriert und nicht polarisiert, dass sie zuhören kann und undogmatisch handelt. Damit ist sie genau die richtige Persönlichkeit, um die Schule Kreuzlingen in den nächsten Jahren kompetent zu führen und weiterzuentwickeln.

Eine hohe Stimmenzahl für Seraina Perini ist ein Zeichen für eine starke, geeinte Schule Kreuzlingen und für den Aufbruch in eine konstruktive Phase der Zusammenarbeit.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.