/// Rubrik: Region | Topaktuell

Schön und schräg für Gross und Klein

Bottighofen – Die Fasnacht kommt – und Bottighofen hat einen «EGGËNAB». Am Samstag 2. Februar laden die Löli-Tuuter zum gleichnamigen Guggenspektakel ins Dorfzentrum

Die Bottighofer Löli-Tuuter eröffnen Ihr Guggen-Platzkonzert gleich selbst. (Bild: zvg)

Acht Guggenmusiken aus der ganzen Schweiz und dem benachbarten Süddeutschland läuten lautstark die Fasnacht ein im Dorf am See. Um 18 Uhr eröffnen die gastgebenden Löli-Tuuter den bunten Reigen beim Platzkonzert aller Musiken auf dem Zentrumsplatz. Das Bottighofer Guggenkonzert hat sich seit Jahren als familienfreundlicher Einstieg in die Fasnachtszeit etabliert – jede Gugge gibt nacheinander auf dem Platz ein musikalisches Begrüssungsständchen, der Eintritt ist frei und umrahmt wird das Ganze von einer Festwirtschaft. So können Gross und Klein den Klängen der Guggen lauschen und mitwippen- und klatschen, wenn etwa die «Hohlgassrassler», die «Sotanos», «Gluggsi-Musig» oder gar der «Schärbähuffe» eine Kostprobe ihres musikalischen Könnens geben. Aus den Kantonen Luzern, Nidwalden, Solothurn, Appenzell, Schwyz, natürlich aus dem Thurgau und Süddeutschland reisen sie dafür extra an. Natürlich sind auch Musiken aus der nächsten Region vertreten, wie die «Gasseschränzer» aus Kreuzlingen oder «X-Treme» aus Konstanz. Das Aussenkonzert findet bei jeder Witterung statt – sollte es zu stark regnen, würde das ganze in die Halle verlegt.

Ab 20 Uhr geht es dann mit den Bühnenauftritten der Musiken und der eigentlichen Eggënab-Party in der Halle weiter. Der Zutritt zur Hallenparty ist zwar ebenfalls frei von Eintritt, es wird aber eine Mindestkonsummation von 10 Franken erhoben, um die Kosten von Licht, Ton, Verkehrsdienst und Security abdecken zu können. Die Bottighofer Löli-Tuuter, welche bereits seit dem 5. Januar auf ihrer «Lölipop-Tournee» unterwegs sind, organisieren den Anlass in der heutigen Form nun schon zum achtenmal, grundsätzlich finden aber schon seit 1984 regelmässig Guggenanlässe in Bottighofen statt. Die Lölis freuen sich sehr, auf diese bewährte und traditionelle Weise alljährlich die Fasnacht im Dorf einzuläuten. Zudem dürfen die Löli-Tuuter bei den meisten der acht Gastguggen ihrerseits an deren Anlässen als Gäste aufspielen und sich mit einem Gegenbesuch revanchieren. www.loeli-tuuter.ch

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.