/// Rubrik: Kultur | Topaktuell

Orgel mal anders

Kreuzlingen – Orgelmusik muss nicht immer klassisch sein, das beweist Nicolas Borner von nun in der St. Stefans Kirche.

Am Freitag findet die nächste Orgel Z’Nacht statt. (Bild: zvg)

Man ist ja so einige musikalische Einlagen in der Kirchenmusik gewohnt, aber diese neue Mischung setzte dem ganzen die Krone auf. Manche fragen sich vielleicht : Filmmusik, Pop und Klassik auf der Orgel? Kaum zu glauben aber Nicolas Borner, der neue Kirchenmusiker der Pfarrei St. Stefan Kreuzlingen–Emmishofen, macht es möglich. Er spielt jeden zweiten und und vierten Samstag im Monat eine Orgelmeditation zur Entspannung und Erholung.

Es gibt 20 bis 30 Minuten Orgelmusik aus verschiedenen Stilen und Epochen zu hören. Neben klassischen Werken spielt Nicolas Borner auch eigene Arrangements und Kompositionen aus Filmmusik, Rock und Pop auf der Orgel in St. Stefan. Eine Besonderheit ist die so genannte Wunschbox. Hier können sich die Zuhörer nach dem Konzert Musik wünschen, die sie in der nächsten Orgel Z’Nacht hören möchten.

Beginn ist immer um 18.45 Uhr, direkt nach der HeilIgen Messe in St. Stefan Kreuzlingen–Emmishofen. Der Eintritt ist frei. Es gibt eine Kollekte zur Kostendeckung.

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.